berufebilder

Teams kreativ führen – 4/4: Aus Teams kreative Teams machen

Serie lesen!

Was ist eigentlich ein kreatives Team? Gemeint ist hier ein Team, das die Kreativität nicht erst mühsam für sich entdecken muss, sondern Kreativität und kreative Techniken in die Teamarbeit integriert. Ein Team, das unabhängig von seinen Aufgaben seine Kreativität bewusst nutzt.

rahmen

Voraussetzungen für kreative Teams

Voraussetzung ist die Akzeptanz und das Wissen um Sinn und Zweck der Kreativität und ihre praktische Anwendung. Bestehen hier noch Defizite, so lassen sich diese gegebenenfalls durch Coachings überwinden. Vieles aber kann eine gute Führung des Teams selbst in die Wege leiten.

Dazu sollten Sie sowohl ausdrücklich kreative Lösungsansätze fordern wie auch für die nötigen Rahmenbedingungen sorgen.

Wie machen Sie ein Team kreativ?

Sie sollten deutlich machen,

  • dass von den Teammitgliedern Innovation, Kreativität und kreative Lösungen nicht nur akzeptiert, sondern auch erwartet werden,
  • dass Sie das Team als eine Elite sehen, die durch ihre Kompetenz und Kreativität das Unternehmen im lokalen oder internationalen Wettbewerb voranbringt und Mitbewerber abhängt,
  • dass vom Team entwickelte neuartige Ideen und Strategien, so sie belastbar sind, belohnt werden, und zuletzt, dass die Aussage „es gibt hierzu keine Lösung“ nicht akzeptiert wird.

Voraussetzung hierzu ist, wie bereits gesagt, dass die Mitglieder des Teams alle wissen, was gemeint ist, wenn der Begriff „Kreativität“ fällt.

Kreative Rahmenbedingungen schaffen

Damit diese Forderungen nach Kreativität umgesetzt werden können, muss für die entsprechenden Rahmenbedingungen gesorgt sein. Diese zielen vor allem darauf, dem Team als Ganzem und den einzelnen Mitgliedern Mut zur Kreativität zu machen und dieser damit den Weg zu ebnen.

Sorgen Sie daher für:

  • einen möglicherweise legeren, aber unbedingt respektvollen Umgangston miteinander,
  • flache Hierarchien und eine Atmosphäre, in der sich jeder traut, frei und offen seine Ideen darzulegen,
  • ein starkes Teambewusstsein, welches Erfolge wie auch Rückschläge vorrangig als Teamangelegenheit begreift,
  • eine uneingeschränkte Ideenkompetenz, soll heißen: jedes Mitglied ist berechtigt, auch zu Themen außerhalb seiner Kernkompetenz Ideen beizusteuern und diese gelten als Unterstützung für und nicht als Angriff gegen den Träger dieser Kernkompetenz,
  • neue Erfahrungen, die das Team gemeinsam macht (Kletterpark etc.).

Beitrag weiterempfehlen


Schreiben Sie einen Kommentar


Abonnieren Sie die Diskussion per RSS oder per eMail (diese URL eingeben)! Kritische Kommentare sind willkommen, Beleidigungen & Werbung werden entfernt ( →Richtlinien). Für ein Foto neben dem Kommentar laden Sie es bei Gravatar hoch. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn der Kommentar nicht sofort erscheint, muss er freigeschaltet werden - z.B. weil er Links enthält.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

berufebilder