Die Psychologie der Entscheidung – Teil 3: Wie aus Absichten Ziele werden

Serie lesen!

Absichtserklärungen sind eine Art Droge für unser Gewissen. Sie beruhigen uns und ermöglichen ein konfliktfreies Handeln auf anderen Feldern. Jeder kennt die vielen Absichtserklärungen am Jahresende oder zu Neujahr. Aber oft bleibt es leider bei der Absicht. Warum?

Eigentlich sollten wir…

Absichten sind Dinge, die wir eigentlich umsetzen sollten, aber die Betonung liegt auf EIGENTLICH. Wir spielen uns selbst was vor und ersetzen das Tun durch das Wollen. Das Ziel, nicht mehr zu rauchen, wird zu einer Absicht umfunktioniert. Damit beruhigen wir unser Gewissen, das auf ein gesünderes Leben pocht, ohne den Vorsatz umzusetzen.

Trotz dieser „betrügerischen“ Funktion von Absichten sind diese für unser Handeln auch sehr wichtig. Denn vor jeder Handlung steht eine Absicht. Die Absicht ist der Vorbote der Handlung und entsteht durch einen sehr vielschichtigen Denkprozess.

Warum wir klare Ziele brauchen

Um aus der Absicht dann eine Handlung abzuleiten, bedarf es klarer und eindeutiger Ziele. Damit wären wir bei unserem letzen Begriff und dessen psychologischer Bedeutung: Ziele, die Vertreter für ein konkretes zu erreichendes Ergebnis.

Damit helfen Ziele die geistige Leistungskraft auf die Zielerreichung zu konzentrieren, und unterstützen aktiv die Suche nach dem Weg, der von der Absicht zum Ergebnis führt. Ziele sind also sehr hilfreich, wenn es darum geht, den richtigen Weg zur Realisierung einer Veränderung zu finden.

Umso konkreter und spezifischer diese Ziele sind, desto besser und schneller finden wir den Weg dorthin. So wird aus einer Absicht eine Handlung.

Warum Diät-Ratgeber sinnlos sind

Viele Ratgeber zur Gewichtsreduktion basieren darauf, dass Wege aufgezeigt werden, wie das Gewicht reduziert werden kann. Diese Ratschläge sind zumindest meistens von hohem Nutzen, setzen jedoch voraus, dass aus der Absicht „abzunehmen“ ein Ziel geworden ist.

Diesen Prozess kann kein Ratgeber der Welt unterstützen, weil dies ein sehr persönlicher Prozess ist. Die Überwindung des schwierigen Prozesses, auf Süßigkeiten oder fettes Essen zu verzichten, kann nur von jedem Einzelnen realisiert werden.

Wie aus Absichten echte Ziele werden

Dabei ist es ausschlaggebend, wie gut der jeweilige Mensch sich selbst regulieren und seine Stimmungen steuern kann. Denn die Wissenschaft hat gezeigt, dass das Finden des richtigen Weges zur Realisierung eines Zieles, in diesem Beispiel die Gewichtreduktion, durch externe Affekte, also Emotionen, Gefühle und Stimmungslagen intensiv beeinflusst wird.

Diesen Einfluss und die Fähigkeit, sich selbst zu regulieren, zeige ich Ihnen an einem konkreten Beispiel. Um die Funktionsweise unseres Gehirns im Rahmen eines professionellen Stimmungsmanagements richtig zu verstehen, werde ich im folgenden erklären, warum uns Entscheidungen so schwer fallen.


Beitrag weiterempfehlen


4 Kommentare  » Diskutieren Sie mit - hier oder in Social Media


Unsere Beiträge werden nicht nur in über 7.000 Kommentaren von über 200 Kommentatoren diskutiert, sondern auch von unseren mehr als 5.000 aktiven'Abonennten & Followern auch auf sozialen Plattformen wie Twitter, Facebook oder Google+ in über 20.000 Tweets, Shares & +1. Sie finden alle Kommentare hier, Neuste zuerst, und können sie auch abonnieren.



  1. (…)werde ich im folgenden erklären, warum uns Entscheidungen so schwer fallen.

    Wo ist die folgende Erklärung?

    1. Hallo K-Quadrat,

      ab Teil 4 – jeden Tag ein Teil. Daher ja der Link zur Serienübersicht am Anfang des Artikels.

        1. sorry für die späte antwort. Ich war im Ausland und mein erster Kommentar war vom System verschluckt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar


Abonnieren Sie die Diskussion per RSS oder per eMail (diese URL eingeben)! Kritische Kommentare sind willkommen, Beleidigungen & Werbung werden entfernt ( →Richtlinien). Für ein Foto neben dem Kommentar laden Sie es bei Gravatar hoch. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn der Kommentar nicht sofort erscheint, muss er freigeschaltet werden - z.B. weil er Links enthält.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

berufebilder.de