Studie mit interessanten Informationen zu neuen Arbeitsformen: Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Studie mit interessanten Informationen zu neuen Arbeitsformen: Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz?



Kürzlich bekam ich eine Information zu einer Studie, die mich hätte eigentlich laut aufjubeln lassen können: Denn angeblich hieß es da, steige durch flexibles Arbeiten die Produktivität und damit auch der Umsatz in Unternehmen.

Erfolg & Management  Arbeitsgeräte Agilität Flexibilität


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Grund zur Freude?

Hurra! Das Argument, endlich überall flächendeckend flexible Arbeitszeiten einzuführen. Aber halt, stopp: So einfach ist das leider nicht! Was die Studie indes deutlich zeigt: Die Deutschen sind nicht gerade die Innovativsten.

Regus verkauft weltweit Arbeitsplatzlösungen und befragt in diesem Zusammenhang immer mal gerne seine internationalen Kunden – mit interessanten Ergebnissen. Diesmal befragte Regus 16.000 Führungskräfte verschiedener Unternehmen in 88 Ländern zu ihrem Arbeitsverhalten.

Deutsche sind bei Arbeits-Flexibilität ganz weit hinten

43 Prozent der deutschen Befragten gaben zum Beispiel an, dass sie dank flexibler Arbeitsmodelle inspirierter und motivierter sind, 35 Prozent fühlen sich dadurch auch gesünder. 72 Prozent aller befragten weltweit sehen einen direkten Zusammenhang zwischen flexiblen Arbeitszeit-Modellen und einer erhöhten Produktivität.

Was dabei auffällt: In China sehen 90 Prozent diesen Zusammenhang, in Deutschland nur 59 Prozent. Überhaupt sind die Deutschen bei ziemlich vielen Aspekten, wenn es um flexibles Arbeiten geht, auf den hinteren Plätzen. Nur wenn es ums Sparen geht, um die Frage, ob in den nächsten Jahren mehr Freelancer eingestellt werden, da sind sie plötzlich hinter Mexiko und Indien auf Platz 3.

Weitere Umfrageergebnisse aus Deutschland sind:

  • 63 Prozent aller Befragten gaben an, dass sie heute mehr unterwegs arbeiten als früher.
  • 35 Prozent der Befragten bestätigten, dass sich die Mitarbeiter ihrer Firma dank flexibler Arbeitsmodelle gesünder fühlen als zuvor.
  • In kleineren Firmen werden flexible Arbeitsmodelle eher umgesetzt als in größeren Unternehmen. Hier gaben 75 Prozent der Arbeitnehmer an, dass in ihrem Unternehmen flexibler gearbeitet wird als früher, wohingegen nur 60 Prozent der Arbeitnehmer in größeren Unternehmen diese Angabe machten.

Methodik-Fehler beim Umsatz

Soweit ist die Studie auch sehr schön und durchaus hilfreich, wenn man etwa die internationale Einstellung von Führungskräften zu flexiblen Arbeitszeitmodellen verglichen werden soll. Dann aber machen die Autoren einen gravierenden Fehler: Sie befragen die Unternehmen auch einfach nach den Umsatzgewinnen.

Und die sind auch angeblich vorhanden – macht ja auch irgendwie Sinn: Mehr Produktivität, mehr Umsatz – oder?

Klingt logisch, ist aber nicht belegt

So sehen 48 Prozent der deutschen Führungskräfte einen direkten Zusammenhang zwischen flexiblen Arbeiten und Umsatzsteigerungen. Beim Spitzenreiter China sind es 81 Prozent, in Indien, Belgien oder den Niederlanden sind es noch über 70 Prozent.

Aber genau hier liegt der methodische Fehler: Die Führungskräfte wurden nach ihrer persönlichen Einschätzung befragt. Die Aussagen wurden nicht überprüft, etwa indem man den Umsatz Vorher-Nachher verglichen hat, sondern es wurde einfach nur nach der Meinung gefragt.

Wie würden Sie entscheiden?

Und nun stellen Sie sich vor, Sie mögen flexible Arbeitszeitmodelle – was antworten Sie auf so eine Frage? Vielleicht übrigens noch gar nicht in böser Absicht, aber eher so aus dem Bauch heraus, weil man gerne so arbeitet. Und heraus kommt eine Umsatzsteigerung, die, anders als Produktivität, doch auf jeden Fall in Zahlen messbar gewesen wäre.

Die Studie ist im Prinzip sehr interessant – nur an der Stelle werden m.E. Äpfel mit Birnen verglichen.

 

 

 

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Holger Niess

    Arbeiten aus dem Homeoffice …

  2. Natalie Schnack

    RT @SiLoers: Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? Studie mit interessanten Informationen zu neuen Arbeitsformen

  3. Symbolon AG

    Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? Studie mit interessanten Informationen zu neuen Arbeitsformenr by Simone Janson

  4. Karriereexperten.com

    RT @SiLoers Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? Studie mit interessanten Informationen zu neuen Arbeitsnormen

  5. Rita Karstens

    43% der deutschen Befragten gaben an, dass sie dank flexibler Arbeitsmodelle inspirierter und motivierter sind #HR

  6. Michael Puschmann

    Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? Studie mit interessanten Informationen zu neuen Arbeitsformenr by Simone Janson

  7. Kurt Schaffner

    RT @SiLoers Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? Studie mit interessanten Informationen… by Simone Janson

  8. sabine wittig

    43% der deutschen Befragten gaben an, dass sie dank flexibler Arbeitsmodelle inspirierter und motivierter sind #HR

  9. Silke Loers

    Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? Studie mit interessanten Informationen zu neuen Arbeitsformenr by Simone Janson

  10. Christopher Funk

    72% der Befragten weltweit sehen direkten Zusammenhang zw. flexiblen Arbeitszeit-Modellen + erhöhter Produktivität #HR

  11. Christopher Funk

    43% der deutschen Befragten gaben an, dass sie dank flexibler Arbeitsmodelle inspirierter und motivierter sind #HR

  12. Christopher Funk

    RT @SimoneJanson: Studie mit Informationen zu neuen Arbeitsformen: Steigert flexibles Arbeiten den Umsatz? #HR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.