6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 5/7: 4. Erfolg durch glückliche Mitarbeiter – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 5/7: 4. Erfolg durch glückliche Mitarbeiter



Voriger Teil Nächster Teil




Glückliche Mitarbeiter sind gute Mitarbeiter. Hier besteht inzwischen nicht mehr der geringste Zweifel – weder in den Sozialwissenschaften oder in der Wirtschaftspsychologie und schon gar nicht in der unternehmerischen Realität. Ein Essential Leader hat es daher stets im Blick, das Glück seiner Mitarbeiter. Doch wie erreicht man es?


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Karin Lohner ist Executive Coach, DCV zertifizierter Senior- und Lehrcoach, Speakerin, Dozentin und Autorin. Profil

Die zwei Säulen des Glücks

Glück hat zwei ganz bedeutsame Säulen, die man immer im Hinterkopf behalten sollte:

  1. Es ist ein Gefühl
  2. Es ist hausgemacht

„Auf der Sachebene bleiben“ klappt nicht

Gefühle sind aus der Business Welt verbannt worden. Zumindest rein äusserlich. Innerlich ist das nicht möglich, denn kein Gefühl geht nicht. Selbst die Ansprache „Wir wollen doch auf der Sachebene bleiben“ ist mit einem Gefühl verbunden.

Selten erreicht dieser Satz das, was mit ihm erreicht werden soll, nämlich das Ausblenden unerwünschter emotionaler menschlicher Regungen mit denen Manager und Führungskräfte oft schlecht umgehen können.

Unglückliche Mitarbeiter leisten Widerstand

Selbstverständlich verlegen sich funktionierende Mitarbeiter sofort auf die Sachebene, aber glücklich macht sie das nicht. Sie fühlen sich unverstanden, hilflos oder unterlegen.

Die Folge davon ist Widerstand. Meist subtil in Form von Vergessen des sachlichen Termins, Vorschieben sachlicher Wichtigkeit anderer Aufgaben, sachliche „Unmöglichkeiten“ und so weiter. Alles sachlich erklärbar und überprüfbar.

Die zwei Qualitäten des Glücks

Außer den beiden Säulen gibt es noch zwei Qualitäten des Glücks: Das kurzfristig haltbare und das dauerhaft wirksame. Das kurzfristige Gefühl des Glücks entsteht immer dann, wenn wir etwas bekommen, was unserem Wertesystem entgegenkommt und unsere Bedürfnisse erfüllt.

Deshalb werden unterschiedliche Menschen durch ganz unterschiedliche und andersartige Dinge glücklich. Aber nicht besonders lange. Geschenke sind leider rasch vergessen, ihre Halbwertszeit ist übersichtlich.

Langfristiges Glück entsteht durch eigene Leistung

Langfristig wirkungsvolles Glück entsteht aus der Befriedigung die aus eigener Leistung entsteht. Es entsteht, wenn wir unsere Essenz zur Wirkung bringen können durch unseren eigenen Beitrag.

Dafür brauchen wir das ermutigende Klima, das der Essential Leader im Unternehmen zu schaffen weiß durch eine empathische Wahrnehmung der Persönlichkeit und des Wesens der Menschen, ausgedrückt in ihren Gefühlen.

Der Essential Leader als Gefühlsführer und Klimagestalter

Der Essential Leader ist ein Gefühlsführer und Klimagestalter. Gefühle sind für ihn wertvolle Signalgeber, die ihn direkt zum Wesentlichen in seiner Führungsaufgabe geleiten: dem Verstehen der Einzigartigkeit des Menschen den er führen möchte und dem Erkennen ihrer Potenziale.

Mit diesem Wissen kann er sie ermutigen diese Potenziale zu leben und sie im Unternehmen einzusetzen. Menschen die sich so verstanden fühlen sind glückliche Menschen und leisten freudvoll ihren Beitrag, die Basis für ganzheitlichen Gewinn im Unternehmen.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. KarinLohner

    Erfolg durch glückliche Mitarbeiter! #EssentialLeadership. Von @KarinLohner via @SimoneJanson.

  2. stahldust

    Erfolg durch glückliche Mitarbeiter! #EssentialLeadership. Von @KarinLohner via @SimoneJanson.

  3. Dieser Artikel gefällt mir…
    Ja, all das kenne ich aus eigener Erfahrung mit Mitarbeitern…
    Noch immer empfinde ich diese Zeit als schmerzliche Erinnerung, unverdaut und qualvoll…

    Einen schönen Tag wünsche ich.

    • Simone Janson

      Hallo Renate,
      danke für den Beitrag. Ja, mir spricht Frau Lohner hier auch aus der Seele. Denn leider bleibt genau dieser Aspekt oft unberücksichtigt.
      Gruß
      Simone Janson

  4. Monika Paitl

    Erfolg durch glückliche Mitarbeiter! #EssentialLeadership. Von @KarinLohner via @SimoneJanson.

  5. stahldust

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 5/7: 4. Erfolg durch glückliche Mitarbeiter #g

  6. Monika Paitl

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 5/7: 4. Erfolg durch glückliche Mitarbeiter #g

  7. Liane Wolffgang

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 5/7: 4. Erfolg durch glückliche Mitarbeiter: Glückliche Mitarbeit…

  8. Simone Janson

    6 Schritte zur Führungskompetenz der Zukunft – 5/7: 4. Erfolg durch glückliche Mitarbeiter #g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.