Serie Schlagfertigkeit – 2/3: Der geborene Konterspieler? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Serie Schlagfertigkeit – 2/3: Der geborene Konterspieler?



Voriger Teil Nächster Teil




Wir alle kennen sie: Menschen, die nie um eine Antwort verlegen sind, immer einen lockeren Spruch auf Lager haben und aus jeder noch so kniffligen Gesprächssituation als die strahlenden Sieger hervorgehen. Denen liegt das eben im Blut. Richtig? Nein. Schlagfertigkeit lässt sich lernen und trainieren.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Dr. Cornelia Topf ist zertifizierter Businesscoach & internationale Managementtrainerin. Profil

Schlagfertigkeits-Kultur

HipHop und Rap sind ein nicht mehr weg zu denkender teil unserer Kultur geworden. Zumindest was die jüngeren Generationen angeht, gehört dieser Musikstil bei vielen zum Alltag. Hier soll es aber freilich nicht um musikalische Vorlieben oder ästhetische Kritik an einer bestimmten Form von Musik gehen. Das bleibt jedem persönlich überlassen.

Was aber am HipHop in unserem Zusammenhang interessant ist, ist dass es dort eine regelrechte „Schlagfertigkeits-Kultur“ gibt, wenn man so will. Einzelne Rapper treten in so genannten Battles gegeneinander an und messen sich im schlagfertig sein.

Wer disst besser?

Der eine beginnt und „disst“ (zu Deutsch: „beleidigt“ oder „provoziert“) seinen Kontrahenten. Der darf sich dann im Anschluss wehren bzw. zurück „dissen“ und so weiter. Das Publikum oder eine Jury entscheidet dann, wer von beiden den jeweils anderen besser „gedisst“ hat – wer also schlagfertiger war.

Das klingt nicht nur nach Sport; das ist auch einer. Der Konkurrenzkampf zwischen den Rappern ist sehr groß (meistens auch sportlich), so dass ein intensives Training nötig ist, um auf der Bühne zu bestehen.

Dissen wie die Profis

Dabei darf allerdings nicht der Fehler gemacht werden, ständig dieselben vorgefertigten Worthülsen und Schablonen zu benutzen. Das Publikum und die Jury merken das sofort und strafen ein solches Verhalten ab. Zurecht, denn das hat mit Schlagfertigkeit nichts zu tun.

Wie kann man die eigene Schlagfertigkeit aber trainieren?

Hier ein paar Tipps für mehr Schlagfertigkeit:

  • Üben Sie sich in Wortspielereien: Bsp.: „Der Anstreicher sieht rot.“
  • Üben Sie sich in Gedankenspielen: Bsp.: „Was stellen Sie sich unter einer Hängebrücke vor?“ oder “Wasser, Wasser, vorwiegend Wasser.“
  • Lesen Sie
  • Verfolgen Sie Dialoge aufmerksam
  • Beleuchten Sie Situationen von mehreren Seiten (multilaterales Denken)
  • Deuten Sie Abkürzungen um
  • Machen Sie Assoziationsübungen
  • Nachbereitung: suchen Sie nachträglich schlagfertige Antworten für Situationen, in denen Ihnen diese gefehlt haben
  • Nehmen Sie „Wortbälle“ auf: Bsp.: „Wie viel verdienen Sie?“ “Ich verdiene viel – zum Glück hat es mein Chef noch nicht gemerkt.“
  • Erweitern Sie Ihren Wortschatz

Diese Übungen verbessern nicht nur Ihre Fähigkeit schlagfertig zu reagieren; sie machen auch noch unheimlich Spaß!

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Holger Froese

    Serie Schlagfertigkeit – 2/3: Der geborene Konterspieler? #Business

  2. Liane Wolffgang

    Serie Schlagfertigkeit – 2/3: Der geborene Konterspieler?: Wir alle kennen sie: Menschen, die nie um eine Antwor…

  3. Andrea Korn

    Serie Schlagfertigkeit – 2/3: Der geborene Konterspieler? #g

  4. Simone Janson

    Serie Schlagfertigkeit – 2/3: Der geborene Konterspieler? #g

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.