Interview mit Life-Coach Martin Geiger über die Perspektiven & Ausbildung von Coaches: „Coaching ist ein Wachstumsmarkt“

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
04.01.2012 863 Leser 3 Debatten 720 Wörter Lesezeit: 5 Minuten, 0 Sekunden
Bildmaterial von unserem Interviewpartner.
Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Bildung Meinung  Weiterbildung Rechtsformen GeschäftsIdeen Gründerreports Beratung Coaching Mentoring   Martin Geiger ist Produktivitätsexperte, Keynote-Speaker, Vortragsredner und Coach. Im Interview erzählt er, warum Coaches auch in Zukunft gefragt sein werden und warum Telefoncoach der ideale Zweitberuf ist.

2003 gründete Geiger mit der Ausbildung zum „Life Coach nach Martin Geiger“ ein Lizenzsystem für Coaching per Telefon. 2007 wählte ihn die Europäische Trainerallianz zum Trainer des Jahres. Heute gilt der gefragte Referent als ausgewiesener Experte für die Steigerung persönlicher und unternehmerischer Produktivität und Strategien des Zeitmanagements 3.0.

Herr Geiger, es gibt heute Coaches wie Sand am Meer. Brauchen wir überhaupt noch weitere?

Der Coachingmarkt ist ein Wachstumsmarkt. In Amerika längst Weiterbildungstrend Nr. 1, wird Coaching auch in Deutschland immer stärker nachgefragt. Dabei geht es weniger um Beratung durch einen Experten als vielmehr um die Unterstützung, bereits vorhandenes Wissen praktisch anzuwenden.

Ist die positive Marktentwicklung nicht doch eher Wunschdenken?

Nein. Denn egal ob im Privat- oder Berufsleben: Die Rahmenbedingungen in unserer Gesellschaft ändern sich heute so schnell wie noch nie, Anforderungen nehmen stetig zu. Hierbei stellt die Zusammenarbeit mit einem geeigneten Coach oft eine enorme Unterstützung dar.

Vor allem Telefoncoaching leistet hier hervorragende Dienste, da es sich durch seine zeitliche und räumliche Flexibilität dieser Entwicklung ideal anpasst. Daher wird die Branche auch in den nächsten Monaten weiterhin ein deutliches Wachstum verzeichnen können.

Praktischerweise bieten Sie ein solches Telefoncoaching ja gleich als Franchise-Idee an…

Unser Telefoncoaching als Lizenz-Konzept ist einzigartig in Deutschland. Existenzgründer interessieren sich erfahrungsgemäß vor allem deshalb für unser System, weil es vor allem für den zweitberuflichen Start ideale Bedingungen bietet und nahezu sämtliche Wunschkriterien für eine selbständige Tätigkeit erfüllt:

Freie Zeiteinteilung, attraktive Verdienstmöglichkeit, dauerhafte Unterstützung durch den Lizenzgeber, geringe Investitionshöhe, arbeiten von zu Hause aus und – wie eingangs erwähnt – einen enormen Wachstumsmarkt.

Hört sich toll an. Aber warum glauben Sie, funktioniert Ihre Geschäftsidee besser als die Ihrer Wettbewerber?

Die am Markt vorhandenen Coaching-Ausbildungen vernachlässigen allesamt ein entscheidendes Kriterium: Die Klientengewinnung. Bei uns steht diese Frage im Mittelpunkt der Zusammenarbeit.

Für jemanden, der sich in diesem Bereich selbständig machen und keine teuere und langwierige theoretische Ausbildung zum Coach absolvieren will, sind wir der richtige Ansprechpartner, da unsere Ausbildung sofort praktisch umsetzbar und nachweislich erfolgreich ist.

Das klingt ein wenig so, als ob jeder der wollte, sofort als Telefoncoach loslegen könnte. Haben Sie irgendwelche Auswahlkriterien?

Anhand eines Selbsttests, den wir nach der Registrierung auf unsere Website http://www.erfolg-als-coach.de an Interessenten versenden, kann jeder Interessent in einem ersten Schritt selbst feststellen, ob er die erforderliche Eignung als Coach mitbringt. In der Folge führen wir im nächsten Schritt immer ein intensives, persönliches Telefongespräch, um uns ein eigenes Bild zu machen.

Insbesondere die Persönlichkeit des Bewerbers spielt für uns hierbei eine entscheidende Rolle: Begeisterung für die persönliche Weiterbildung, die Fähigkeit ein guter Zuhörer zu sein oder das aufrichtige Interesse am Gesprächspartner beispielsweise sind unabdingbare Vorraussetzungen für den Erfolg als Coach.

Worauf erkennen Interessierte grundsätzlich einen seriösen Anbieter im Markt?

Es gibt verschiedene Merkmalen einer fundierten Coaching-Ausbildung, auf die man achten sollte. So sollten entsprechende Referenzen von Klienten vorliegen, die Ausbildungskosten liegen deutlich unter 5.000 Euro, der Coach in spe wird auch über den Lehrgang hinaus betreut, z.B. auch aktiv bei der Klienten-Gewinnung.

Nicht zu vergessen auch die Praxiserfahrung des Trainers.

Die Bedingungen für den Gründungszuschuss wurden gerade bedeutend verschlechtert, d.h. es wird immer schwieriger, eine Existenzgründung zu finanzieren. Wie hilft Ihre Systemzentrale in Sachen Finanzierung?

Die Frage der Finanzierung fällt bei einer Entscheidung für eine Tätigkeit als Life Coach kaum ins Gewicht. Zu Beginn der Tätigkeit entstehen lediglich die Kosten für einen Einführungslehrgang. In der Folge fallen lediglich zweistellige monatliche Lizenzgebühren sowie eine verhältnismäßig geringe Umsatzbeteiligung von 7 Prozent an.

Diese ist zudem in den ersten Jahren auf den Betrag von maximal 100 Euro limitiert. Aus diesem Grund ist es nahezu jedem möglich, eine Existenzgründung als Life Coach zu finanzieren. Die Kosten amortisieren sich bereits mit dem zweiten Klienten. Also ein sehr überschaubares Risiko.

Selbst wenn die Gründung gegklückt ist, braucht der Franchise-Nehmer in den ersten Monaten besonders viel Unterstützung. Wie sieht es da aus?

Wir unterstützen gerade in der Anfangsphase unsere Lizenznehmer durch verschiedene Marketingaktionen aktiv bei der Klientengewinnung. Workshops, Mentoring, Telefonkonferenzen, Internet-Forum, Mailings, Coaching, Printmedien, Marketing-Handbücher und Öffentlichkeitsarbeit tun ihr übriges.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Simone Janson

    #Blogpost Interview mit Life-Coach Martin Geiger über die Perspektiven & Ausbildung von Coaches: “Coaching ist e…

  2. Holger Froese

    Interview mit Life-Coach Martin Geiger über die Perspektiven & Ausbildung von Coaches: “Coaching ist ein Wa #Business

  3. Liane Wolffgang

    Interview mit Life-Coach Martin Geiger über die Perspektiven & Ausbildung von Coaches: “Coaching ist ein Wachstu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.