Serie Finanzberatung in Kooperation mit Stiftung Warentest – Teil 7: Worauf Sie bei den Kosten von Fonds achten sollten – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Serie Finanzberatung in Kooperation mit Stiftung Warentest – Teil 7: Worauf Sie bei den Kosten von Fonds achten sollten



Voriger Teil Nächster Teil




Worauf bei der Geldanlage von Fonds und den dabei entstehenden Kosten genau zu achten ist – darauf weist Berufebilder-Autorin & Finanzexpertin Stefanie Kühn hat in ihrem Stiftung-Warentest-Ratgeber “Geldanlage für Fleißige” hin. Hier der entsprechende Auszug aus ihrem Buch.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Stefanie Kühn ist Finanzberaterin und Certified Financial Planner. Profil

Tipp: Prüfen Sie die Gebühren

Prüfen Sie, ob ein Fonds erfolgsabhängige Gebühren einbehält. Sie finden diese Information in den „wesentlichen Anlegerinformationen“ oder im Verkaufsprospekt. Während eine fair gestaltete Erfolgsgebühr bei guten Aktienfonds vertretbar ist, macht sie bei Renten- und Geldmarktfonds kaum Sinn, da diese ohnehin geringere Renditeerwartungen haben.

Kaufen Sie keinen Fonds, bei dem die Performance der Vergangenheit, die Ihnen als erstes Indiz für das Können des Fondsmanagements dient, die Erfolgsgebühr nicht rechtfertigt. Alternativ können Sie sich an unseren Fondsbewertungen orientieren. Wir weisen im Internet unter und in jedem Finanztest-Heft die Wertentwicklung nach Abzug von Gebühren aus.

Total Expense Ratio (TER)

Eine Kennzahl, die in den Rechenschaftsberichten des Fonds darüber informiert, wie hoch die interne Kostenbelastung eines Fonds im zurückliegenden Geschäftsjahr war, ist die Total Expense Ratio (TER).

Achtung: Viele Anleger glauben, hier werden alle Kosten erfasst. Doch das ist nicht so. Sie beinhaltet nicht die Kauf- und Verkaufsspesen, die Anleger bezahlen oder den Ausgabeaufschlag. Überdies enthält sie in Deutschland auch nicht die auf Fondsebene entstandenen Transaktionskosten für Käufe/Verkäufe von Wertpapieren.

Transaktionskosten

Die Transaktionskosten, die bei der Fondsverwaltung entstehen, werden aber seit 1. Juli 2011 im sogenannten Key Information Document (KID) (siehe Seite 22) ausgewiesen. Dennoch gilt: Je niedriger die TER, umso besser. Ist die TER größer als 2 Prozent, ist der Fonds eher teuer.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Simone Janson

    Serie Finanzberatung in Kooperation mit Stiftung Warentest – Teil 7: Worauf Sie bei den Kosten von Fonds achten sollten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.