Tierschutzorganisation Peta wirbt mit Berlusconi: Werbestar wider Willen – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Tierschutzorganisation Peta wirbt mit Berlusconi: Werbestar wider Willen


Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial von Peta via Flickr.

Ich mag Italien ja sehr – aber Berlusconi? Der gute Mann hat sich ja schon öfter in die Nesseln gesetzt – zuletzt, weil er öffentlich in einer Talkshow anrif und den Moderator wüst beschimpfte. Kein Wunder, dass die Tierschutzorganisation Peta den Cavaliere zum Opfer ihres Spotts machte – und zum Werbestar wider Willen.

Businessideen & Verkauf


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Abgesegnet hat er das Plakat bestimmt nicht. Aber vielleicht es Herrn Berlusconi gar nicht mal so unrecht: Geht es doch um seine sexuelle Leistungsfähigkeit. Und die soll, so sagt Peta, schädlich sein. Fragt sich nur für wen: Für das Image des Stiefelstaates schon. Für Berlusconi selbst sicher nicht.

Übrigens ist es nicht das erste mal, das Peta mit vergleichchsweise schockierend bis geschmacklosen Werbeideen mit Prominenten aufwartet – hier ein paar Beispiele:

Businessideen & Verkauf

Businessideen & Verkauf    Businessideen & Verkauf

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.