Jobsuche mit Twitter ganz frech: Arbeitsvertrag per Fake-Account – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Jobsuche mit Twitter ganz frech: Arbeitsvertrag per Fake-Account



Die Geschichte ist ein echter Schwabenstreich – und zeigt mal wieder, dass gerade in Social Media oft nicht die geplante Strategie zum Erfolg führt, sondern die innovative Idee – und einfach gut sein in dem was man tut.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Die Story

Oder wie Uwe Knaus, der Blogmanager von Daimler, gestern so passend twitterte: „Gerade gehört: Wer in der Lage ist, Regeln intelligent zu brechen, wird am Ende erfolgreich sein. – Von einem Personaler übrigens!

Zwei junge Männer aus Schwäbisch Hall und Heilbronn begannen mit viel Huzpe unter dem Account ZDF-ONLINE zu twittern. Und zwar, wie sie im Video charmant erzählen, weil der Account einfach fehlte. Da machten sie es halt selbst!

Und das sehr gut: ZDFonline reagiert auf Kritik, bedankt sich artig für positive Resonanz, hilft weiter bei Fragen zum Programm. Sie nehmen einem andern Fake-User den Account ZDF-Neo ab. Am Ende wird ihnen die Sache aber zu heiß und sie geben den Account ab.

Die Reaktionen

Die Reaktionen – überraschend positiv. Statt rechlicher Schritte gibts nen Arbeitsvertrag. Die ganze geile Geschichte gibts übrigens hier bei Richard Gutjahr, der auch das Video-Interview gemacht hat.

Und Sascha Lobo hat dort auch gleich kommentiert: „Eine der Medien-Institutionen, von der man es am wenigsten erwartet hätte, zeigt mustergültig, wie mit der neuen Medienwelt umzugehen ist.“

Empfehlenswert?

So lustig die Geschichte ist – als Jobsuche-Strategie ist das nicht wirklich empfehlenswert. Hier hat es funktioniert, weil es gut gemacht hat. Und weil nicht jeder Arbeitgeber in spe so locker reagiert, wie das ZDF. Die sache hätte auch rechtlich für die beiden ganz anders ausgehen können.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Abraham Feliz

    RT @HolgerFroese: Jobsuche mit Twitter ganz frech: Arbeitsvertrag per Fake-Account #Bewerbung
    Kommentiert auf Twitter

  2. Holger Froese

    Jobsuche mit Twitter ganz frech: Arbeitsvertrag per Fake-Account #Bewerbung
    Kommentiert auf Twitter

  3. KompetenzPartner

    Jobsuche mit Twitter ganz frech: Arbeitsvertrag per Fake-Account: Die Geschichte ist ein echter …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.