Interview mit der Dozentin Diana Bridde zum Deutsch-Unterricht für Migranten: „Das Repertoire an Übungs-Texten sollte dringend erweitert werden!“ – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Interview mit der Dozentin Diana Bridde zum Deutsch-Unterricht für Migranten: „Das Repertoire an Übungs-Texten sollte dringend erweitert werden!“



Nächster Teil



Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial von unserem Interviewpartner.

Bildung Meinung  Mobbing Lernen Lesen Berufsbild Sozialwissenschaften & Geisteswissenschaften Berufsbild Pädagogik   Seit Thilo Sarrazin ist Migration ein heiß umstrittenes Thema in Deutschland. Doch während sich Politiker die Köpfe heiß reden, fehlt es an der Basis, im Deutschunterricht für Migranten, an vernünftigem Übungsmaterial. Diana Bridde, Dozentin für Deutsch als Fremdsprache, schreibt daher gerade an ihrer ersten Übungslektüre für Migranten, die die Deutsche Sprache lernen wollen. Und erklärt im Interview, warum das dringend nötig ist.

Diana Bridde studierte Politikwissenschaften, Englische Literaturwissenschaft, Geschichte und Deutsch als Fremdsprache und lebte längere Zeit in Irland. Für ihren Unterricht hatte Bridde hatte sich vergeblich nach Texten, die Lernende auch wirklich interessieren, umgesehen und festgestellt: Spannende, moderne Geschichten und wirklich gutes berufskundliches Material sucht man vergeblich. Also sagte sich Bridde: „Mach es selbst!“

Sie schreiben gerade an einer Fantasy-Lektüre für den Unterricht von Migranten. Warum?

Nun der letzte Harry Potter spielt gerade im Kino Rekordsummen ein. Der Kleine Hobbit von Tolkien befindet sich auf den Bestsellerlisten immer noch untern den Top 1000, obwohl das Buch vor über 50 Jahren geschrieben wurde. Fantasy liegt einfach im Trend, weil es den Menschen gefällt, in eine Phantasiewelt einzutauchen. Warum sollten Deutschlerner eine Ausnahme sein?

Welches Buch bildet die Vorlage für Ihre Übungstexte?

Das Buch heißt „Der Fianna-Zyklus: Der Stein von Temair. Eine keltische Sage aus Irland“Bildung Meinung  Mobbing Lernen Lesen Berufsbild Sozialwissenschaften & Geisteswissenschaften Berufsbild Pädagogik   der Autorin Sophia West. Die Geschichte spielt in Irland vor der Christianisierung.

Warum haben Sie gerade diese Geschichte von Sophia West gewählt?

Ein Ausflug in das mythologische Irland, eine mysteriöse Tote, ein tapferer Held. Mich hat das selbst angesprochen. Mir gefällt die Geschichte einfach und sie passt auch von der Länge her perfekt zu meinem Vorhaben.

Wie sieht das mit den Rechten aus?

Die Autorin war von der Idee begeistert, daher war das kein Problem!

Gibt es denn nicht schon genug Lektüren für den Deutschunterricht?

Ja und Nein. Einerseits gibt es eine große Anzahl von Lektüren für Deutschlerner, aber die Themen dieser Bücher sind nicht gerade sehr abwechslungsreich. Viele Lektüren haben nämlich sehr klassische Texte als Ausgangspunkt. Man kann schon auf einem recht niedrigen Niveau etwas über Goethes Faust erfahren, den Schimmerreiter oder den Zerbrochenen Krug lesen.

Ich denke, dass junge Menschen, die in anderen Ländern Germanistik studieren möchten, das durchaus ansprechend finden. Ich bezweifele allerdings, dass sich unsere Zuwanderer, um die es vorrangig gehen sollte, ernsthaft für Goethes Faust begeistern können.

Und andere Texte gibt es gar nicht?

Natürlich. Ein weiteres Genre, das in Lektüren für Deutschlerner immer wieder vorkommt, ist der Detektivroman. Hier gibt es teilweise recht spannende Erzählungen, mit denen ich im Unterricht recht gute Erfahrungen gemacht habe. Aber wie gesagt, finde ich das thematisch etwas dünn: klassische Texte und Detektivromane. Das Repertoire sollte da dringend erweitert werden.

Mit Fantasy-Lektüren?

Nicht nur. Auch in anderen Bereichen gibt es einen regelrechten Mangel an Texten. Beispielsweise gibt es auch wenig wirklich brauchbare berufbezogene Texte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es für viele Berufe einfach gar nichts gibt oder dass die Texte auf einem sehr niedrigen Niveau sind und so den Ansprüchen von Lernern der Mittel- und Oberstufe nicht gerecht werden.

Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil


berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Pingback: Meine Replik auf Karrierefachfrau Svenja Hofert: Warum sind manche Menschen einfach nicht erfolgreich? | B E R U F E B I L D E R

  2. Pingback: Meine Replik auf Karrierefachfrau Svenja Hofert: Warum sind manche Menschen einfach nicht erfolgreich? | Berufebilder by Simone Janson

  3. Karriere-Einsichten

    Wie bringt man Migranten besser Deutsch bei? Lesenswertes #Interview von @simonejanson mit Diana Bridde: Und nun…

  4. KompetenzPartner

    Interview mit der Dozentin Diana Bridde zum Deutsch-Unterricht für Migranten: “Das Repertoire an…

  5. Simone Janson

    Alle diskutieren #Sarrazin ,doch im Dt.-Unterricht f.Migranten fehlen gute Übungstexte.Die macht eine Dozentin nun selbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.