Serie – Erfolg & Selbstverwirklichung jenseits der Festanstellung? Teil 3: Auch Arbeitgeber müssen umdenken!


Voriger Teil
Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
03.08.2011 64 Leser 8 Debatten 367 Wörter Lesezeit: 2 Minuten, 35 Sekunden

Wir sind: Eines der 500 wichtigsten deutschen Blogs, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen Jobblogs. Schwerpunkt: Digitaler Wandel in Bildung & Arbeitswelt.

Arbeitnehmer können in Zukunft ihre Arbeitszeiten viel freier gestalten. Doch das bedeutet Umdenken – nicht nur für die Arbeitnehmer, sondern auch für die Chefs, die auf Kontrolle verzichten und Vorurteile abbauen müssen.

Wie Arbeitgeber umdenken müssen

Arbeitnehmer sollten zum Beispiel lernen, dass nicht jeder, der gerade verfügbar ist, automatisch auch schlecht qualifiziert ist oder gerade keine Auftröge bekommt. Tatsächlich wird selten der Beste für ein Projekt zugeteilt. Meist ist es der oder die, noch zusätzliche Aufgaben vertragen kann und / oder idealerweise ehrgeizig ist.

Umdenken und Vorurteile abbauen

Nicht jeder, der schnell verfügbar ist, ist schlecht qualifiziert oder bekommt nichts anderes. Er könnte sehr wohl der perfekte Kandidat und Problemlöser in der besagten Situation sein.

Möglicherweise ergibt eine Milchmädchenrechnung, dass der Freie teurer ist, als eine festangestellte Kraft. Das ist genau so zu kurz gesprungen wie die Idee, alle Projekte optimal durch interne Kandidaten besetzen zu können;

Organisatorische Voraussetzungen schaffen

Wer als Unternehmer jetzt schlau ist, stellt sich zeitnah auf den Paradigmenwechsel ein und schafft die nötigen Voraussetzungen: Gute Prozessdokumentationen und Systeme, die eine schnelle Einarbeitung ermöglichen, ein Betriebsklima, das (temporäre und) neue Mitarbeiter schnell heimisch werden lässt und offene und umfassende Kommunikation.

All das hilft übrigens auch neuen Festangestellten..

Machen!

Umsetzen, ausprobieren und lernen. Der frühe Umsetzer sichert sich die langfristigen Vorteile. Oder erkennt, dass es andere Möglichkeiten gibt; was auch ein Ergebnis sein kann.

Obacht – Domestikation mit Nebenwirkungen

Die Verlockung einen guten Freiberufler, Projektmitarbeiter, Berater etc. in die Festanstellung zu bewegen kann Nebenwirkungen haben. Der einst begrüßte externe Blick auf das Unternehmen und die aus verschiedenen Projekten mitgebrachte Problemlösungskompetenz hat nach der „Domestizierung“ des Freien eine geringe Halbwertszeit:

Schon bald ist aus dem Externen ein Interner geworden, der sich zu einem viel zu großen Anteil um Politik und Ähnliches kümmern muss. Der Freie hingegen hat – mit einigen Ausnahmen – genau deshalb diese Form der Beschäftigung gewählt und könnte schon bald wieder frei betätigen wollen.

Fazit: Mit Mut die Chancen Nutzen!

Es bieten sich enorme Chancen abseits der Festanstellung. Flexible und selbstbestimmte Arbeit auf der einen Seite; motivierte, flexible und hervorragende (freie) Mitarbeiter auf der anderen Seite. Investition: Mut und Veränderungsbereitschaft auf der Seite der Anbieter und die nötige Offenheit auf der Seite der Nachfrager von Arbeitskraft.

berufebilder

Mehr Tipps & Infos? Unsere 10.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Berufungsberatung

    Serie – Erfolg & Selbstverwirklichung jenseits der Festanstellung? Teil 3: Auch Arbeitgeber müssen u

  2. Tanja Handl

    100 %-ig unterschrieben. Deshalb sind aus meiner Sicht für den Erfolg eines Unternehmens vertrauensbildende Maßnahmen absolut notwendig. Vaude zeigt gerade super vor, wie’s klappen kann: Ein toller Praxisfall für selbstbestimmtes, erfüllendes Arbeiten.

  3. Inzeit - Gute Arbeit

    Erfolg & Selbstverwirklichung jenseits der Festanstellung:

  4. Simone Janson

    Vertrauen – das ist das wichtige Stichwort. Daran mangelt es leider zu häufig!

  5. Tanja Handl

    Ich kann dem Artikel nur zustimmen: Freiberufler sein und mit Freiberuflern arbeiten ist eine enorme Bereicherung. In meinem eigenen Job erlebe ich, dass auch in der Festanstellung flexibles und selbstbestimmtes Arbeiten möglich ist – wenn das Vertrauen stimmt, ist vieles möglich.

  6. Helge Weinberg

    RT @SimoneJanson: Erfolg & Selbstverwirklichung jenseits der Festanstellung? Auch Arbeitgeber müssen umdenken

  7. Liane Wolffgang

    Serie – Erfolg & Selbstverwirklichung jenseits der Festanstellung? Teil 3: Auch Arbeitgeber müssen umdenken!: Ar…

  8. KompetenzPartner

    Serie – Erfolg & Selbstverwirklichung jenseits der Festanstellung? Teil 3: Auch Arbeitgeber müss…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.