ZEIT-ONLINE TALK mit mir zur Jobsuche im Web 2.0 auf Deutschland Radio Wissen: Worauf achten Personaler wirklich? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

ZEIT-ONLINE TALK mit mir zur Jobsuche im Web 2.0 auf Deutschland Radio Wissen: Worauf achten Personaler wirklich?



Am 11.04.2010 war ich bei Deutschlandradio Wissen zum ZEIT-ONLINE-Talk. Es ging um das Thema Jobsuche im Web 2.0. Diskutiert wurden Fragen wie: Wie viele Daten sollte der Jobsuchende preisgeben? Worauf achten Personaler wirklich? Und ist das gepimpte Bewerberprofil wirklich so aussagekräftig?


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Denn: Einen Stellenteil der Zeitung durchzublättern, ist eine Möglichkeit, einen neuen Job zu finden. In der Datenbank der Agentur für Arbeit zu surfen, eine andere. Immer mehr Unternehmen setzen auf verschiedene Tools im Internet, um neue Mitarbeiter zu finden und auf offene Stellen hinzuweisen.

Ob Karriererubrik auf der Unternehmenswebsite, eigene Bewerbungs-Homepage, Bewerber- oder Businessplattform, Expertendatenbank oder Jobanzeigen über Twitter, das Netz bietet vielfältige Möglichkeiten, auf sich aufmerksam zu machen.

Wie das geht, darüber diskutieren die Karriereexpertin Simone Jason, der Absolvent der Politikwissenschaften Michael Kerzel, der Berater und Firmengründer Jan Kirchner sowie die Zeit-Online-Karriere-Redakteurin Tina Groll. Moderation: Dietmar Timm, Leiter DRadio Wissen.

Hier kann man die gesamte Sendung nochmals anhören:

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.