So funktioniert die neue Pressarbeit: Expertentipps statt Unternehmens-PR – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

So funktioniert die neue Pressarbeit: Expertentipps statt Unternehmens-PR



Bislang schrieben Unternehmen Pressemitteilungen und erzählten darin irgendetwas über sich selbst. Der neue Weg ist anders: Selbständige & Unternehmer werden in den Medien als Experten präsent und geben potentiellen Kunden nutzwertige Tipps.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Isabel Nitzsche ist Journalistin für TV und Zeitschriften und Expertin für Karrierethemen. Profil

Eine Pressemitteilung schreiben, sie an eine Zeitung oder Zeitschrift schicken und hoffen, dass die Journalisten sie interessant genug finden, um sie zu veröffentlichen – das ist das eine.

Das andere: Werden Sie selbst als Autor/in aktiv und schlagen Sie den Medien vor, dass Sie einen Beitrag erstellen. Das kann bei Fachzeitschriften funktionieren, die oft mit Experten zusammen arbeiten, die (allerdings häufig ohne Honorar!) Artikel zu Neuigkeiten aus ihrem Fachgebiet beisteuern.

Der erste Schritt: Nehmen Sie Kontakt zur Redaktion auf und fragen Sie, ob das Thema interessant ist. Vorher haben Sie sich natürlich die Zeitschrift genau angeschaut und für sich geklärt, ob solche Beiträge überhaupt ins Heft passen. Signalisiert die Redaktion Interesse, bieten Sie an, dass Sie ein kurzes Exposé schicken.

Auf maximal einer halben Din A-4-Seite skizzieren Sie den inhaltlichen Schwerpunkt Ihres Artikels und erläutern, wie Sie ihn aufbauen möchten. So kann sich die Redaktion vorstellen, wie Ihr Artikel aussehen soll und hat eine gute Basis, um mit Ihnen zu besprechen, ob das Thema interessant ist und ob vielleicht eine andere Schwerpunkt-Setzung günstiger ist.

Außerdem verringern Sie so die Gefahr, dass die Redaktion später möchte, dass Sie noch einmal viel an Ihrem Artikel ändern.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Simone Janson

    Gruendersite-News: So funktioniert die neue Pressarbeit: Expertentipps statt Unternehmens-PR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.