Witzig und effektiv: Post-it-Wahlwerbung der SPD für Kurzentschlossene – aber ist das rechtlich korrekt? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Witzig und effektiv: Post-it-Wahlwerbung der SPD für Kurzentschlossene – aber ist das rechtlich korrekt?



Kleine, gelbe, selbstklebende Zettel sind schon länger ein gerne benutzter Werbeträger: Heute morgen prangte auch einer an meinem Briefkasten: „Nicht vergessen, SPD wählen strand darauf.“ Lustige, effektive Idee, um in letzter Minute kurzentschlossene zu überzeugen. Gut gemachte Last-Minute-Werbung also.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Allerdings ist die allseits beliebte Post-it-Werbung rechtlich nicht so einwandfrei und unbedenklich wie mancher Unternehmer gerne glauben möchte: Wie auf zu lesen steht, beanstandete die Wettbewerbszentrale, ein Verein zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs, dieses Vorgehen als unzulässiges Tarnen einer Werbesendung – und beantragte ein gerichtliches Verbot. Denn die Werbung auf solchen Pos-its ist häufig nicht als solche zu erkennen. Das Landgericht Hannover gab den Recht (25 O 5381/00). Mehr Infos gibts auf finanztip.de.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.