Social Networking: Schädlich für die Karriere? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Social Networking: Schädlich für die Karriere?



Soziale Netzwerke taugen aus Sicht vieler deutscher Fach- und Führungskräfte nur bedingt für Karrierezwecke. Das ist das Ergebnis des StepStone-Bewerbungsreport 2009 für den 4.446 Menschen befragt wurden.Viele verzichten ganz auf ihre Teilnahme.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Viele sind gar nicht Social-Media-Aktiv

Laut der StepStone-Umfrage verzichten 21,9 Prozent der Teilnehmer aus Karrieregründen komplett auf eine Mitgliedschaft in Netzwerken wie Xing, Facebook oder LinkedIn.

Weitere 35,7 Prozent achten penibel darauf, in diesen Communities nicht zu viel von sich preis zu geben, um in einer späteren Bewerbungsphase keine Nachteile zu haben.

Unternehmen suchen gezielt im Netz

Erst kürzlich hatte eine Studie der Bundesregierung ergeben, dass 28 Prozent der Unternehmen bei der Auswahl von Bewerbern gezielt das Internet zur Recherche und dabei in erster Linie soziale Netzwerke heranziehen.

Die StepStone-Umfrage beleuchtet nun die Einstellung der Kandidaten.

Vorsicht vor zu privaten Fotos

Viele Internetuser nutzen soziale Netzwerke, um private Kontakte zu halten. Dazu gehört das private Partyfoto genauso wie der Erlebnisbericht vom letzten Badeurlaub.

Da viele Netzwerkprofile auch von eigentlich Unbeteiligten eingesehen werden können, sind Personaler in der Lage auf solche Inhalte zuzugreifen – nicht immer ein Vorteil für Kandidaten, die nicht auf die entsprechenden Inhalte achten.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Das Anleitungsportal hau-tu hat sich diesem Problem auch angeschlossen und einen ganz netten Blogbeitrag mit hilfreichen Anleitungen verfasst.

    .

    Ich finde Networking ist schädlich für die Karriere, denn viele Arbeitgeber durchforsten gezielt derartige Portale um ihren zukünftien Arbeitnehmer auszuspionieren.. ich denke da kann eine falsche Gruppe oder ein falsches Bild sehr schnell ein falsches Bild vermittel auf welches eine Ablehnung erfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.