Soft Skills im IT-Bereich gefragt: Das Bild vom IT-Nerd bröckelt! – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Soft Skills im IT-Bereich gefragt: Das Bild vom IT-Nerd bröckelt!



Soziale Kompetenz wird in der IT-Branche bei Bewerbern mittlerweile als selbstverständlich vorausgesetzt. Statt detailliert Soft Skills einzufordern, nutzen Personaler daher Anzeigentexte immer häufiger zur Konkretisierung der fachlichen Stellenbeschreibung.

Aus Anzeigentexten Qualifikationen herauslesen

So sank die Zahl der Anzeigen, die beispielsweise explizit starke Eigeninitiative verlangen, seit 2007 von 57 auf aktuell nur noch 16 Prozent. Auch Organisationsvermögen wird weniger nachgefragt. Vor zwei Jahren war diese Fähigkeit Bestandteil jeder dritten Ausschreibung, heute wird sie nur in fünf Prozent der Fälle aufgeführt.

Doch auch wenn einzelne Soft Skills aus den Anzeigen mehr und mehr verschwinden, gehören „weiche Faktoren“ nach wie vor zu den Schlüsselqualifikationen für Bewerber in der IT-Branche. Denn insgesamt werden sozialkompetente Verhaltensweisen in neun von zehn Stellenanzeigen gewünscht. Das sind Ergebnisse der Studie „IT-Jobscout 2009“, für die das Beratungs- und Softwarehaus PPI AG die Stellenanzeigen der 100 größten deutschen IT-Unternehmen ausgewertet hat.

Das wollen die Unternehmen: Teamgeist und Kommunkiationsbereitschaft

Bei den Stellenausschreibungen, in denen detailliert Soft Skills verlangt werden, hat sich die Wunschliste der Unternehmen in den vergangenen Jahren kaum verändert. An erster Stelle steht nach wie vor Teamgeist. So werden für knapp zwei Drittel der Jobs IT-Fachkräfte gesucht, die gut mit anderen Kollegen zusammenarbeiten können.

Ebenfalls hoch im Kurs: Eine ausgeprägte Kommunikationsbereitschaft. In etwa jeder zweiten Stellenanzeige wird diese Eigenschaft ausdrücklich gewünscht. Dahinter folgen eine hohe Kunden- und Serviceorientierung (35 Prozent), analytisches Denkvermögen (32 Prozent) und Flexibilität (31 Prozent).

Für Karrierebewusste sind andere Skills gefragt

Allerdings werden diese Kompetenzen häufig nur als Grundvoraussetzung betrachtet. IT-Fachkräfte, die höher hinaus wollen, müssen zudem Macher-Eigenschaften wie etwa Ergebnisorientierung und unternehmerisches Denken mitbringen. So werden in Stellenausschreibungen für Führungskräfte im Vergleich zu denen für Berufseinsteiger doppelt so häufig Eigeninitiative, Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen nachgefragt.

Daher haben zahlreiche deutsche Hochschulen auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes reagiert und neben den fachlichen Inhalten auch Soft Skills in den Lehrplan aufgenommen. Beispielsweise ist im Bachelorstudiengang Informatik an der Universität Hamburg bereits jede achte Unterrichtsstunde für den Aufbau kommunikativer und sozialer Kompetenzen reserviert.

Hintergrundinformationen

Für den „IT-Jobscout 2009 – Stellen für Absolventen“ hat die PPI AG die Online-Stellenangebote der 100 größten IT-Unternehmen Deutschlands untersucht und kann damit einen Querschnitt des deutschen IT-Stellenmarktes abbilden. Im April und Mai 2009 wurden dafür insgesamt 202 Stellenanzeigen ausgewertet. Gegenstand der Untersuchung waren Job-Angebote, die sich an Hochschulabsolventen oder Einsteiger mit höchstens zwei Jahren Berufserfahrung richten.

PPI Aktiengesellschaft: Die PPI Aktiengesellschaft ist seit 25 Jahren an den Standorten Hamburg, Kiel und Frankfurt erfolgreich für die Finanzbranche tätig. 2008 erwirtschaftete das Unternehmen mit seinen 280 Mitarbeitern 36 Millionen Euro Umsatz in den drei Geschäftsfeldern Consulting, Software Factory und Electronic-Banking-Produkte. Im E-Banking liegt der Schwerpunkt auf sicheren und wirtschaftlichen Standardprodukten für die Kommunikation zwischen Firmenkunden beziehungsweise Privatkunden und ihrer Bank. In der Software-Entwicklung stellt PPI durch professionelle und verlässliche Vorgehensweise eine hohe Qualität der Ergebnisse und absolute Budgettreue sicher. Das Consulting-Angebot erstreckt sich von der strategischen über die bankfachliche bis zur IT-Beratung.



Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil
berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.