berufebilder

Umfrage zeigt: Viele Menschen sind mit ihrer Berufswahl unzufrieden

Wie wichtig die richtige Berufswahl ist und wie viele daneben liegen, zeigt eine Online-Umfrage des Karriereportals monster.de: Gut die Hälfte der Deutschen würde rückblickend einen völlig anderen Beruf ergreifen. 28 Prozent der befragten Arbeitnehmer würde heute darauf achten, dass bereits die Ausbildung zielgerichteter ist. Nur rund ein Fünftel der Deutschen sind mit ihrem Beruf völlig zufrieden.

Die Ergebnisse der Umfrage auf einen Blick:

  • Wenn Sie die Zeit zurückdrehen könnten – würden Sie den gleichen Beruf noch einmal ergreifen?
  • Ich würde etwas komplett anderes machen. 51% (480)
  • Ich würde die gleiche Richtung einschlagen, aber bei meiner Ausbildung zielgerichteter sein. 28% (269)
  • Auf jeden Fall. Ich liebe meinen Job! 21% (195)

Mehr als die Hälfte täte lieber etwas anderes

In den Nachbarländern bietet sich ein ähnliches Bild. 54 Prozent der österreichischen und 51 Prozent der schweizerischen Befragten würden rückblickend am liebsten einer völlig anderen Arbeit nachgehen.

Und 29 Prozent der Befragten in der Schweiz sowie 27 Prozent in Österreich würden bereits ihre Ausbildung konsequenter planen. Am wenigsten zufrieden mit ihrer momentanen Arbeit zeigen sich die Österreicher – nur 19 Prozent von ihnen gaben an, ihren aktuellen Job zu lieben.

Ausgetretene Pfade verlassen fällt schwer

Doch auch wenn es häufig nicht leicht ist, die ausgetretenenberuflichen Pfade zu verlassen: Änderungen sind möglich, erfordern jedoch viel Einsatz und Überzeugungsarbeit.

Deshalb aber nehmen offenbar viele Menschen an, dass, sind die beruflichen Weichen erst einmal gestellt, sich der Karriereweg häufig nicht mehr ändern lässt. Wenn es dann im Job nicht stimmt, stellt sich leicht beruflicher Frust über die scheinbar unabänderliche Situation ein.

Wie wurde die Umfrage durchgeführt?

1.385 Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nahmen vom 1bis zum 2Juni 2009 an der Umfrage teil. Das Karriereportal Monster führt in regelmäßigen Abständen Befragungen auf lokalen und globalen Webseiten des Unternehmens zu Themen rund um Arbeitsplatz und Karriere durch.

Diese Befragungen sind nicht repräsentativ, sie spiegeln die Meinung der Nutzer wider.

Hinweis

Der Beitrag erschien auch am 29.08.2009 unter dem Titel “Minderheit ist mit Job zufrieden” im Rhein-Main-Markt, Beilage zu Frankfurter Neuen Presse und zur Rhein-Main-Zeitung, dem Lokalteil der FAZ, auf Seite 3.


Beitrag weiterempfehlen


6 Kommentare  » Diskutieren Sie mit - hier oder in Social Media


Unsere Beiträge werden nicht nur in über 9.000 Kommentaren von über 600 Kommentatoren diskutiert, sondern auch von unseren mehr als 5.000 aktiven'Abonennten & Followern auch auf sozialen Plattformen wie Twitter, Facebook oder Google+ in über 20.000 Tweets, Shares & +1. Sie finden alle Kommentare hier, Neuste zuerst, und können sie auch abonnieren.



  1. Ihre Artikel sind wirklich sehr interessant. Momentan suche ich Informationen für meinen Sohn (12-. Klasse Gymnasium) im Hinblick auf die später Berufs- oder Studienwahl. Können Sie mir weiterhelfen?

    1. Hallo Uwe,
      danke für das Lob.
      Vielleicht mag Ihr Sohn sich hier mal umgucken:

      Hier findet man nach Fächern sortiert, was man mit seinem Studium so
      anfangen kann: Einige Tipps, aber vor allem berichten Absolventen,
      bevorzugt der Geisteswissenschaften, was sie mit ihrem Studium gemacht
      haben.

      Außerdem genau für das Alter Ihres Sohnes passend sind zwei Artikel, die
      ich für Studienwahl.de geschrieben habe mit weiterführenden Tipps:
      ” target=”_blank”>http://www.studienwahl.de/index.aspx?anzeige=0&am…
      ” target=”_blank”>http://www.studienwahl.de/index.aspx?anzeige=0&am…

      Da finden Sie auch noch andere Themen des Monats.

    2. Hallo Uwe,
      danke für das Lob.
      Vielleicht mag Ihr Sohn sich auch mal weiter auf Berufebilder umschauen – z.B. unser Berufe-Lexikon. Hier findet man nach Fächern sortiert, was man mit seinem Studium so
      anfangen kann: Einige Tipps, aber vor allem berichten Absolventen, bevorzugt der Geisteswissenschaften, was sie mit ihrem Studium gemacht haben.

      1. Hallo Frau Janson,
        vielen Dank für die schnelle Antwort, das ist absolut ungewöhnlich, und die beiden Links zu Ihren sehr interessanten Artikeln für studienwahl.de ! Das trifft unsere derzeitige Situation recht gut. Können Sie seriöse kommerzielle Berufs- und Studienberater empfehlen im Rhein-Main-Gebiet (wir wohnen bei Mainz, PLZ 55…)? Was kosten dort eingehende Beratungen ?

        1. Hallo Uwe,
          naja, wenn ich die Infos habe, helfe ich auch immer gerne – auch wenn ich
          tatsächlich wenig Zeit habe, da ich gerade auf dem Sprung zur Buchmesse bi.

          Berater: Ansprechpartner stehen in dem Beratungsartikel.
          Rhein-Main-Gebiet kenne ich keinen, nur
          ” target=”_blank”>http://www.planz-studienberatung.de/ in Berlin, deren Preise stehen auch
          im Artikel. Die sind sehr nett und kompetent.
          Sonst nehmen Berater tlw. 80 Euro die Stunde.
          Gucken Sie auch mal hier: ” target=”_blank”>http://www.bbregister.de/
          Sonst wie gesagt, Artikel lesen, gab auch einen Test der Stiftung
          Warentest dazu.
          Gruß
          Simone Janson

Schreiben Sie einen Kommentar


Abonnieren Sie die Diskussion per RSS oder per eMail (diese URL eingeben)! Kritische Kommentare sind willkommen, Beleidigungen & Werbung werden entfernt ( →Richtlinien). Für ein Foto neben dem Kommentar laden Sie es bei Gravatar hoch. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn der Kommentar nicht sofort erscheint, muss er freigeschaltet werden - z.B. weil er Links enthält.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

berufebilder