Studie: Haushalt ist vielen zu viel – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Studie: Haushalt ist vielen zu viel



Die Deutschen sind offenbar überfordert von der Hausarbeit. Dennoch erledigt fast die Hälfte Ihre Hausarbeit alleine. Das zeigt eine aktuelle Studie der TNS Emnid im Auftrag der Minijob-Zentrale Deutschland.

Drei Viertel sind überlastet

In der Untersuchung wurde ermittelt, wie Haushaltsführende in Deutschland ihre Arbeit in Wohnung, Haus oder Garten managen. Dazu befragte TNS Emnid 1.896 Personen über 14 Jahren in Deutschland, die sich selbst um den Haushalt kümmern. Das Ergebnis:

  • Drei Viertel fühlen sich manchmal (54 Prozent) oder oft (21 Prozent) von der Hausarbeit überlastet.
  • Bei jedem Vierten (24 Prozent) kommen Ordnung und Sauberkeit zu kurz.

Je höher die Bildung, desto dreckiger die Wohnung?

Am häufigsten bleiben Staubsauger und Putzlappen bei den Befragten mit Abitur oder Studium im Schrank: Jeder Dritte (33 Prozent) schafft es nicht immer, sich um die Wohnungsreinigung zu kümmern. Fast zwei Drittel derjenigen mit Abitur oder Studium (60 Prozent) hätten gerne eine Hilfe, die sie bei dieser Arbeit unterstützt.

Doch die Haushaltshaltsführenden nehmen laut Umfrage nur wenig Unterstützung in Anspruch: Jeder Zweite (49 Prozent) erledigt die anfallenden Arbeiten in der Regel allein. Nur wenige nutzen die Gelegenheit, sich durch einen Minijobber zu entlasten und so mehr Zeit für die Entspannung, Familie oder die Karriere zu haben.



Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil
berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.