Tipps für den Feierabend-Small-Talk: Professionell Networken – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Tipps für den Feierabend-Small-Talk: Professionell Networken



Der Sommer ist da. In Straßencafés, bei Grillabenden und Sommerpartys kommen die Menschen sich näher. Und auch von Kollegen kommt nun gerne die Einladung für ein abendliches Zusammensein in kollegialer Runde – z.B. im Biergarten oder beim Grillen.

Erfolg & Management  Teamarbeit Kollegen Dialog Smalltalk


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Spielregeln

Aber da fangen die Schwierigkeiten auch schon an: Wie verhält man sich gegenüber Leuten, mit denen man tagsüber professionell zusammenarbeitet abends? Wie ungezwungen darf man sein?

Wer ein paar Spielregeln kennt, kann den Abend entspannt angehen lassen, denn gutes Benehmen kommt heute immer noch genauso gut an wie zu Knigges Zeiten. Natürlich sind die Umgangsformen moderner geworden, aber sie sind nach wie vor Ausdruck der inneren Einstellung und des Respekts gegenüber dem anderen. Wer es sich also mit seinen Kollegen nicht verderben will, sollte ein paar grundlegende Regeln berücksichtigen.

Pünktlichkeit ist ein Muss!

Wenn man gleich nach der Arbeit zusammen weggeht, ist das kein Problem. Trifft man sich erst später am Abend,  ist Pünktlichkeit ein Muss. Wer zu spät kommt, zeigt sich unhöflich und respektlos gegenüber den Wartenden. Bei einer Verabredung an einem öffentlichen Ort darf man höchstens fünf Minuten zu spät kommen. Wenn Sie jemanden zuhause besuchen, sollten Sie sich nicht mehr als 15 Minuten verspäten. Sollte doch einmal etwas dazwischen kommen, so geben Sie per Telefon oder SMS unbedingt Bescheid, dass Sie sich verspäten.

Wenn Sie bei jemandem zuhause eingeladen sind, gehört es sich aber auch, dass Sie – ganz klassisch – eine Flasche Wein, einen Blumenstrauß oder ein vergleichbares Präsent überreichen.

Anrede

Ob Sie als Anrede das „Du“ oder das „Sie“ wählen, bleibt Ihnen und Ihren Kollegen überlassen. Wer duzt, stellt Nähe her, wer siezt, entscheidet sich für etwas mehr Distanz. Letzendlich sollten Sie die Anrede wählen, mit der Sie sich wohler fühlen.  Das vermeidet, dass man am nächsten Morgen verkatert ins Büro kommt und sich mit peinlicher Miene anstarrt.

Begegnen Sie ihren Kollegen egenüber authentisch, interessiert und respektvoll. Dazu gehört auch, dass Sie Ihr Handy nach Möglichkeit ausschalten, um den Gesprächen die volle Aufmerksamkeit widmen zu können. Müssen Sie erreichbar bleiben, so schalten Sie das Handy leise und suchen Sie sich für notwendige Telefonate eine ruhige Ecke, um niemanden zu belästigen.

Rauchen und Visitenkare

Wenn Sie rauchen wollen, müssen Sie damit selbstverständlich warten, bis Ihre Kollegen fertig gegessen haben. Ansonsten sollten Sie unbedingt fragen, ob es ihn oder sie stört, wenn Sie rauchen – und zwar bevor Sie die Zigarettenschachtel aus der Tasche ziehen

Sollte Ihr Gesprächspartner Ihnen eine Visitenkarte anbieten, so schauen Sie sie unbedingt kurz an und stecken Sie sie nicht sofort weg. Ihre eigenen Visitenkarten sollten ordentlich aussehen und nicht verknickt sein, sonst hinterlassen sie nicht den besten Eindruck.

Die Kollegen nerven – und jetzt?

Was passiert, wenn Sie erst jetzt feststellen, dass die Kollegin, die sie sonst nur vom Grüßen auf dem Flur kennen, eine totale Nervensäge ist? Wenn Sie im Laufe des Treffens feststellen, dass Ihr Gesprächspartner Sie langweilt und Sie eigentlich doch kein näheres Interesse an ihm oder ihr haben, so gebietet es dennoch die Höflichkeit, nicht gleich aufzustehen und zu gehen.

Warten Sie eine angemessene Weile und bleiben Sie höflich, dann dürfen Sie das Treffen natürlich auch ein wenig abkürzen. Aber lassen Sie sich nichts anmerken.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Simone Janson

    Tipps für den Feierabend-Small-Talk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.