Die Krise scheint vorbei: Wieder Chancen auf dem Arbeitsmarkt? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Die Krise scheint vorbei: Wieder Chancen auf dem Arbeitsmarkt?



Mit den Aussichten auf eine konjunkturelle Erholung 2010 steigen auch die Chancen am Arbeitsmarkt. Dem am Dienstag veröffentlichten Manpower Arbeitsmarktbarometer zufolge wächst die Bereitschaft von Unternehmen deutlich, im ersten Quartal Mitarbeiter einzustellen. Der Netto-Beschäftigungsausblick beträgt bereinigt um die Auswirkungen saisonaler Schwankungen +5 Prozent – was im Vergleich zum vierten Quartal 2009 einer Verbesserung um sechs Prozentpunkte entspricht. Erstmals seit mehr als sechs Monaten liegt der Ausblick wieder im deutlich positiven Bereich.

Die Beschäftigungsaussichten in den neun untersuchten Branchen, bezogen auf die von saisonalen Einflüssen bereinigten Daten, sehen folgendermaßen aus: Am optimistischsten zeigt sich der Bereich öffentliche Hand und Soziales, einschließlich Gesundheitswesen (+13 Prozent). Dem folgen Finanzen und Dienstleistungen (+9 Prozent) sowie Land- und Forstwirtschaft (+8 Prozent). Ins Minus gehen die Prognosen für den Bergbau (-13 Prozent). Das produzierende Gewerbe bleibt mit -5 Prozent ebenfalls hinter anderen Wirtschaftszweigen zurück.



Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil
berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.