berufebilder

Gerade für Selbständige wichtig: Arbeitsorganisation und Zeitmanagement

„Erstmal Kunden haben, dann kümmere ich mich um die Arbeitsorganisation”, sagen viele Existenzgründer. Falsch, sage ich als Autorin eines Buches über Arbeitsrganisation für Selbständig . Den eine gute Arbeitsorganisation ist der Schlüssel zum erfolgreichen Arbeiten. Auf folgende Faktoren kommt es an:

Zeitmanagement

Viele Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer gehen zwar hochmotiviert und mit kreativen Ideen an den Start, stoßen dann aber im Tagesgeschäft an ihre Grenzen. Die Folge: Dauerstress. Wie aber organisieren Sie sich und Ihre Arbeit richtig? Wie bewältigen Sie das anfallende Arbeitspensum? Und wie motivieren Sie sich anhaltend? Selbständigkeit ist eine radikale Umstellung, denn Existenzgründer verlassen vorgegeben Arbeitstrukturen aus dem Angestelltenverhältnis – doch nur wer sich gleich eine optimale Organisation angewöhnt, kann auch plötzliche Stressphasen meistern. Und nur wer von Anfang an optimal plant, kann seine Aufträge stets zuverlässig erledigen. Denn wenn Sie Ihren Zeitplan im Griff haben, arbeiten Sie entspannter und wirken kompetenter auf Ihre Kunden. Und nur dann können Sie uch bei überraschenden Ereignissen professionell reagieren.

Motivation

Nur wer selbst von seiner eigenen Leistung überzeugt ist, kann auch potentielle Kunden gewinnen und durch neue Ideen überzeugen. Wer entsprechend motiviert ist, kann mit den richtigen Mitteln selbst Misserfolge in Erfolge verwande

Entscheidungsfreude

Auch unter Zeitdruck richtig und gut Entscheidungen zu treffen, ist ein wichtiges Kriterium für Eigenverantwortung und unternehmerischen Erfolg. Wer sich nicht selbst entscheidet, für den entscheiden andere. Aber: die Entscheidung im Kopf hin- und herzuwälzen, kostet Zeit und hilft oft nicht.

Nutzen Sie daher Entscheidungstechniken, mit denen Sie Ihre Informationen strukturiert verarbeiten können. Machen Sie sich klar, dass bereits die Auswahl Ihrer Entscheidungskriterien subjektiv ist. Nehmen Sie beim Entscheiden Ihre Gefühle wahr, achten Sie darauf, wie Sie sich intuitiv entscheiden. Bedenken Sie: Sie können nicht alle Details berücksichtigen. Zu viele Informationen können auch verwirren. Legen Sie ein klares Zeitlimit zur Informationsbeschaffung fest.

Stärken und Schwächen

Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Stärken und Schwächen ausfindig zu machen. Mögliche Schwächen sollten Sie zwar nicht leitfertig übergehen, aber Sie sollten auch nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wenn Sie Defizite feststellen. Das Wissen, was man kann, und was man noch verbessern muss, ist eine wichtige Voraussetzungen für ein optimales, kundenorientiertes Marketing. Und mit gezielten Weiterbildungsmaßnahmen lassen sich so manche Schwächen sogar in Stärken umwandeln.

„Erstmal Kunden haben, dann kümmere ich mich um die Arbeitsorganisation”, sagen viele Existenzgründer. Falsch, sage ich als Autorin eines Buches über Arbeitsrganisation für Selbständig . Den eine gute Arbeitsorganisation ist der Schlüssel zum erfolgreichen Arbeiten. Auf folgende Faktoren kommt es an:

Zeitmanagement

Viele Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer gehen zwar hochmotiviert und mit kreativen Ideen an den Start, stoßen dann aber im Tagesgeschäft an ihre Grenzen. Die Folge: Dauerstress. Wie aber organisieren Sie sich und Ihre Arbeit richtig? Wie bewältigen Sie das anfallende Arbeitspensum? Und wie motivieren Sie sich anhaltend? Selbständigkeit ist eine radikale Umstellung, denn Existenzgründer verlassen vorgegeben Arbeitstrukturen aus dem Angestelltenverhältnis – doch nur wer sich gleich eine optimale Organisation angewöhnt, kann auch plötzliche Stressphasen meistern. Und nur wer von Anfang an optimal plant, kann seine Aufträge stets zuverlässig erledigen. Denn wenn Sie Ihren Zeitplan im Griff haben, arbeiten Sie entspannter und wirken kompetenter auf Ihre Kunden. Und nur dann können Sie uch bei überraschenden Ereignissen professionell reagieren.

Motivation

Nur wer selbst von seiner eigenen Leistung überzeugt ist, kann auch potentielle Kunden gewinnen und durch neue Ideen überzeugen. Wer entsprechend motiviert ist, kann mit den richtigen Mitteln selbst Misserfolge in Erfolge verwande

Entscheidungsfreude

Auch unter Zeitdruck richtig und gut Entscheidungen zu treffen, ist ein wichtiges Kriterium für Eigenverantwortung und unternehmerischen Erfolg. Wer sich nicht selbst entscheidet, für den entscheiden andere. Aber: die Entscheidung im Kopf hin- und herzuwälzen, kostet Zeit und hilft oft nicht.

Nutzen Sie daher Entscheidungstechniken, mit denen Sie Ihre Informationen strukturiert verarbeiten können. Machen Sie sich klar, dass bereits die Auswahl Ihrer Entscheidungskriterien subjektiv ist. Nehmen Sie beim Entscheiden Ihre Gefühle wahr, achten Sie darauf, wie Sie sich intuitiv entscheiden. Bedenken Sie: Sie können nicht alle Details berücksichtigen. Zu viele Informationen können auch verwirren. Legen Sie ein klares Zeitlimit zur Informationsbeschaffung fest.

Stärken und Schwächen

Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Stärken und Schwächen ausfindig zu machen. Mögliche Schwächen sollten Sie zwar nicht leitfertig übergehen, aber Sie sollten auch nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wenn Sie Defizite feststellen. Das Wissen, was man kann, und was man noch verbessern muss, ist eine wichtige Voraussetzungen für ein optimales, kundenorientiertes Marketing. Und mit gezielten Weiterbildungsmaßnahmen lassen sich so manche Schwächen sogar in Stärken umwandeln.





1 Kommentar  » Diskutieren Sie mit - hier oder in Social Media


Unsere Beiträge werden nicht nur in über 9.000 Kommentaren von über 600 Kommentatoren diskutiert, sondern auch von unseren mehr als 5.000 aktiven'Abonennten & Followern auch auf sozialen Plattformen wie Twitter, Facebook oder Google+ in über 20.000 Tweets, Shares & +1. Sie finden alle Kommentare hier, Neuste zuerst, und können sie auch abonnieren.



Schreiben Sie einen Kommentar


Abonnieren Sie die Diskussion per RSS oder per eMail (diese URL eingeben)! Kritische Kommentare sind willkommen, Beleidigungen & Werbung werden entfernt ( →Richtlinien). Für ein Foto neben dem Kommentar laden Sie es bei Gravatar hoch. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Ihre eMail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Wenn der Kommentar nicht sofort erscheint, muss er freigeschaltet werden - z.B. weil er Links enthält.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

berufebilder