Online-Shopping: So bezahlen Sie sicher im Internet – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Online-Shopping: So bezahlen Sie sicher im Internet



Wie bezahlen Sie im Internet optimal? Beim Bäcker um die Ecke ist das kein Problem: Sie erhalten die Ware und zahlen in bar. Im Internet, ganz gleich ob es sich um eine Informationsplattform oder einen Onlineshop handelt, ist das nicht so einfach.

Zahlungsmethoden im Netz

Gängige Zahlungsarten sind hier Vorkasse, Lastschrift, Zahlung per Rechnung oder Kreditkarte. Dazu kommen spezielle Internet-Bezahldienste wie PayPal, Click and Buy, Webcent, Giropay, moneybookers oder auch die neuen mobilen Handy-Bezahldienste. Jede Zahlungsart hat ihre eigenen Vor- und Nachteile.

Am sichersten ist es, per Rechnung zu zahlen, denn dann kann der Kunde die erhaltene Ware in Ruhe prüfen und das Geld überweisen, wenn alles in Ordnung ist. Auch entfallen bei dieser Zahlweise lästige Rückerstattungen, die zum Beispiel nötig werden, wenn der Besteller einen Teil der Ware zurückgibt.

Lieferung per Nachname?

Die Lieferung per Nachnahme erscheint vielen Kunden schon um vieles sicherer, allerdings ist diese mit nicht unerheblichen Gebühren für die Abwicklung durch die Paketzusteller verbunden. Außerdem besteht für den Kunden hier immer noch das Risiko, eine fehlerhafte oder falsch gelieferte Ware erst nach der Zahlung an den Zustelldienst zu erkennen. Bei der Vorkasse tragen Sie hingegen das gesamte Risiko.

Die speziellen Systeme für die elektronische Bezahlung funktionieren etwas anders: Bei Click & Buy etwa, einem Online-Zahlsystem der Kölner Firma Firstgate, das inzwischen in 7000 Shops in 26 Ländern in ganz Europa genutzt werden kann (u.a. bei Skype oder der Stiftung Warentest), müssen Sie zunächst ein Kundenkonto bei Firstgate eröffnen. Dort hinterlegen Sie Ihre Bank- oder Kreditkartendaten. Will der Nutzer in einem Online-Shop einkaufen, der die Bezahlung per Click & Buy anbietet, muss er nur Benutzernamen und Passwort eintippen.

Paypal

Bei Paypal, dem mittlerweileebenfalls weit verbreiteten Dienst von Ebay, bezahlen Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse, müssen sich dazu aber auf der Homepage des Anbieters einloggen. Der Vorteil bei allen Bezahldiensten: Beim anschließenden Internet- Einkauf bei Händlern, die das System nutzen, muss der Käufer keine persönlichen Daten mehr angeben, sondern sich lediglich per Passwort als Kunde des Bezahlsystems ausweisen.

Käufer zahlen für diesen Service keine Gebühren – vor allem für das sogenannte Micropayment, geringe Beträge, die zum Beispiel beim Einkauf von einzelnen Musikstücken oder Zeitschriftenartikeln anfallen, ist das interessant. Allerdings gibt es auch hier einige Nachteile: Man muss sich jeweils bei verschiedenen Bezahldiensten registrieren, denn nicht jede Website bietet jeden Service an. Und es gibt immer wieder Geschichten über die Unsicherheit einzelner Bezahldienste – vor allem Paypal ist hier in Verruf geraten.



Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil
berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.