Weihachts-Emails: Das optimale Marketinginstrument? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Weihachts-Emails: Das optimale Marketinginstrument?



Bald ist es wieder so weit – bald ist Weihnachten! Eine gute Gelegenheit, sich mit Weihnachts-Emails bei Kunden und Auftraggebern ins Gedächtnis zu bringen. Denn diese Art des Erinnerungs-Marketings bietet gleich mehrere Vorteile:

  • Weihnachts-Emails gelten nicht als unerwünschte Werbung – zumindest sofern Sie keine Expliziten Werbebotschaften erhalten. Sie brauchen also keine Angst vor Abmahnung zu haben.
  • Der Kunde / Auftraggeber freut sich, dass Sie an ihn denken. Diese Freude verstärkt das gegenseitige Vertrauen. In der heutigen Wirtschaft, in der das Alleinstellungsmerkmal eines Unternehmens vor allem durch den persönlichen Einsatz und die Beziehungen der Mitarbeiter bestimmt wird, ist das bares Geld wert.
  • Langfristig schafft das so eine höhere Kundenbindung als wenn Sie Ihre Kunden ständig mit neuesten Informationen über Ihr Unternehmen zumüllen, die der Kunde aber doch nicht braucht.

Um aber auch wirklich von diesen Vorteilen zu profitieren, sollten Sie beim Versenden der Weihnachts-Emails einige Grundsätze beachten, damit diese auch wirklich so ankommen, wie Sie das intendiert haben.

  1. Regel Nr. 1: Verzichten Sie bei der E-Mail auf übergroße Anhänge – das nervt die Empfänger nur, statt zu erfreuen.
  2. Regel Nr. 2: Nehmen Sie keine zu kitschigen Motive – eine schlichte Gestaltung, vielleicht mit einem kleinen Bild, unterstreicht trotz Weihnachtszeit den Business-Charakter Ihrer E-Mail.
  3. Regel Nr. 3: Werden Sie trotz des Anlasses nicht zu persönlich und vertrauenseelig – es ist immer noch eine Business-Email und der Stil sollte entsprechend gewählt werden.
  4. Regel Nr. 4: Schreiben Sie keine Massenmails – auch wenn Sie sehr viele Kunden anschreiben, sollten Sie sich dennoch die Mühe machen, jedem eine einzelne Weihnachts-Email zu senden, in der er der alleinige Empfänger ist. Sie können den Wortlaut der E-Mail zwar kopieren, aber sollten in jeder neuen E-Mail den Empfänger wieder neu persönlich ansprechen. Damit es hier nicht zu Patzern kommt, ist Geduld gefragt.
  5. Regel Nr. 5: Wenn Sie wollen, dass Ihre Weihnachts-Emails zum Erfolg führen: Beherzigen Sie diese Regeln. Denn nur so werden die Weihnachts-Emails als Marketinginstument zum Erfolg führen.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil
berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.