Rentenversicherungspflicht: Pädagogen und ähnliche Berufe – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Rentenversicherungspflicht: Pädagogen und ähnliche Berufe



Das Sozialgesetzbuch VI schreibt eine Rentenversicherungspflicht für alle selbstständigen Lehrer, Erzieherinnen und Pflegepersonen vor, die keine versicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen und aus dieser Tätigkeit (auch im Nebenberuf!) mehr als 4800 Euro im im Jahr Gewinn erwirtschaften.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Von den entsprechenden Einnahmen können also entweder die tatsächlichen Betriebsausgaben abgezogen werden oder – falls es sich um nebenberuflichen Unterricht an einer öffentlichen oder gemeinnützigen Einrichtung, z.B. einer Volkshochschule, handelt – der sogenannte Übungsleiterfreibetrag von 1.848 Euro im Jahr.

Nur wenn der dann übriggebliebene Gewinn dann 4800 Euro/Jahr übersteigt, ist man versicherungspflichtig. Als versicherungspflichtige Lehrtätigkeit gilt dabei jede Art der Vermittlung von Wissen, Können und Fertigkeiten – also vom Nachhilfeunterricht über Unterricht an Schulen und Hochschulen, Kurse an Volkshochschulen sowie Sportunterricht bis hin zu EDV-Schulungen in Unternehmen, Managertraining und Gewerkschaftsseminaren.

Nach Urteilen des Bundessozialgerichts fallen auch Aerobictrainerinnen und Tagesmütter unter diese Verpflichtung. Wer in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert ist, hat Anspruch auf Riesterrente (freiwillig versicherte nicht!).

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.