Minijob, Krankenversicherung und Arbeitslosengeld: Immer richtig versichert – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Minijob, Krankenversicherung und Arbeitslosengeld: Immer richtig versichert


Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Die Arbeitsagentur übernimmt bei Arbeitslosen die Krankenversicherung. Als Arbeitsloser gilt man so lange bis man nicht mehr als 15 Stunden in der Woche arbeitet.

Gründung & Finanzen  Nebenjob Schwarzarbeit Minijob Arbeitsagentur


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Achtung 15-Stunden-Grenzen

Wenn ein Arbeitsloser nun einen Minijob für 400 Euro im Monat annimmt, ist er über diesen ja logischerweise nicht kranken- und rentenversichert ist.

In diesem Fall übernimmt die Bundesagentur für Arbeit die Beiträge zur Krankenversicherung auch weiterhin. Das geschieht aber immer nur so lange bis der Betreffende nicht mehr als 15 Stunden in der Woche arbeitet.

Wird diese 15-Stunden-Grenze in der Woche überschritten, gilt der Minijobber nicht mehr als Arbeitslos – und die Arbeitsagentur übernimmt die Kranken- und Rentenversicherung nicht mehr. Eventuell bietet sich dann die Möglichkeit, ergänzendes Arbeitslosengeld zu beantragen.

Anrechnung des Verdienstes

Es gibt auch noch einen weiteren Manko: Der Verdienst aus dem Minijob wird in jedem Fall auf das Arbeitslosengeld angerechnet.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Minijob-Zentrale
    Minijob-Zentrale

    Hallo! So gaaanz aktuell ist der Beitrag ja nicht mehr 😉

  2. Crosswater Job Guide
    Crosswater Job Guide

    RT @Berufebilder: Einkommensgrenzen bei Minijobs: Darf ich mehr als 400 Euro verdienen? – (Beitrag via Twitter) Pp4fpOhVcm

  3. Berufebilder
    Berufebilder

    Einkommensgrenzen bei Minijobs: Darf ich mehr als 400 Euro verdienen? – (Beitrag via Twitter) Pp4fpOhVcm

  4. Simone Janson
    Simone Janson

    Einkommensgrenzen bei Minijobs: Darf ich mehr als 400 Euro verdienen? – (Beitrag via Twitter) K4KxdqSBi2

  5. Hallo, ich habe mal eine Frage: Bei einem Minijobe darf man bis zu 400 Euro Sozialversicherungsfrei verdienen. Was aber bedeutet das genau? Ich meine bedeutet das, dass man jeden Monat nur 400 Euro verdienen darf, sonst ist man drüber und muss Krankenkassen-Beiträge zahlen? Oder gibt es einen Jahresdurchschnitt, der eine bestimmte Summe nicht überschreiten darf, um sozialversicherungsfrei zu bleiben? Und wie sieht das z.B. mit Weihnachtsgeld usw. aus?

    Vielen herzlichen Dank für die Antwort

    Illias

  6. Anonymous

    Liebe Zehra,
    Genau das ist eines der Probleme, die entstehen können, wenn sich Selbständige privat versichern (müssen). Darauf weise ich ja immer wieder hin, sich das im Vorfeld gut zu überlegen.
    Leider darf ich auch in diesem Fall keine Rechtsberatung machen. Die Sache habe ich aber hier schon erklärt:

    Bitte ggf. nochmal bei der Arbeitsagentur nachfragen.

  7. Holger Froese

    Leserfrage: Ehefrau selbst ändigt,ehe mann mini job #Business (Beitrag via Twitter) 5iMm2wz

  8. sehr geehrte Frau Janson, ich brauche dringen hilfe!!!!

    Bin selbständigt(PRIVAT VERSICHERT) und mein mann hat einen mini job.Krankenversicherung sagt er muss mind.145Eur zahlen.Er verdient gredamal 198eur.ich weiss nicht was ich machen.können sie mir tipps geben? soll.bedanke mich im vorraus.
    mfg
    zehra

  9. Brauche bitte dringende und schnelle Beratung! Vielen dank im Voraus!!!!
    Hallo! Ich war vom September 2010 bis 1. Januar 2011 in einem 400€-Job tätig. Meine Krankenkasse sagte mir heute am telefon, dass ich seit September 2010 bis dato nicht krankenversichert sei, da keine Beiträge eingegangen sind. Nun soll ich für die fehlenden Beiträge aufkommen damit ich wieder krankenversichert bin!

    • Hallo Peter,
      Leider darf ich auch Sie, wie viele andere, aufgrund des Rechtsdienstleistungsgesetzes nicht beraten.
      Nutzen Sie einfach die Suchfunktion hier im Blog.

  10. Anonymous

    Hallo Kirsche,
    es ist, denke ich, immer besser im Job zu bleiben als Arbeitslos zu werden – zumal dann nach einem Jahr das Abrutschen in Hartz IV droht. Letztlich müssen Sie das aber selbst entscheiden.

  11. Hallo, ich bin ab 01.03.2010 arbeitslos, habe selbst gekündigt, weil der Job mich physisch und psychisch überlastest hat. Könnte ab 1.5. einen Minijob bekommen, der über 15 h die Woche liegt.
    Da 400,00 € für den Lebensunterhalt nicht ausreichen, ist dann ein Antrag bei der Arge fällig und wer zahlt meine Krankenversicherung. Muß ich trotzdem erst einen Antrag auf ALG I stellen, dann sind ja nur 165,- € Nebenverdienst möglich. Die Annahme bei diesem Minijob auf 400 € wären aber günstiger für eine Übernahme in eine feste Beschäftigung. Mein ALG I wäre höher, aber eigentlich will ich einen geregelten Job möglichst in Schichten und das könnte sich aus dem 400 € – Minijob ergeben. Was ist jetzt die günstigste Lösung? Kirsche

  12. Liebe Frau Gleimert,

    Leider darf ich Ihnen aufgrund des Rechtsdienstleistungsgesetzes keine weiteren Rechtsauskünfte geben, da ich nicht im Einzelfall rechtlich beraten darf. Eventuell kann die Minijobzentrale aber weiterhelfen.

    Viele Grüße
    Simone Janson

  13. Hallo, bin gerade in der Zwickmühle bezüglich Selbständigkeit & Krankenversicherung.

    Ich bin selbstständig und freiwillig in der gesetzlichen KV versichert. Nun möchte ich zusätzlich noch zwei 400 Euro- Jobs annehmen. Ist dass überhaupt möglich ?
    Bin über jeden Tipp dankbar.

    Mandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.