Bildungssystem: Ende des dreigliedrigen Schulsystems? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Bildungssystem: Ende des dreigliedrigen Schulsystems?



Im April hat Hamburg beschlossen, das bisherige dreigliedrige Schulsystem durch so genannte Stadtteilschulen zu ersetzen. Und zwar bis 2009. In diesen Schulen sollen die Schüler nach 13 Jahren das Abitur machen können. Daneben sollen die Gymnasien als zweite Schulform weiter bestehen bleiben. Hier soll bereits nach zwölf Jahren das Abitur möglich sein.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht Berufebilder.de & HR-Kommunikation. Profil

Startschuss zur Abschaffung des dreigliedrigen Schulsystems?

Da Bildung ja nunmal Ländersache ist, kann im Prinzip jedes Bundesland machen was es will.

Aber es kann sein, dass Hamburg, das Bundesland, das als erstes die Abschaffung des dreigliedrigen Schulsystems beschlossen hat, damit den Startschuss zur Abschaffung des dreigliedrigen Schulsystems gelegt hat und das weitere Bundesländer nachziehen werden.

Realschule+ statt Hauptschule?

So wie Rheinland Pfalz, das schrittweise bis zum Schuljahr 2013/2014 die Hauptschule abschaffen will. Ab dem Schuljahr 2009/2010 gibt es die neue Schulform „Realschule Plus“. Hier können die Schüler sowohl den Hauptschulabschluss als auch die Mittlere Reife und später auch noch den Fachhochschulabschluss erwerben.

Bis zum siebten Schuljahr werden die Schüler gemeinsam in einer Klasse lernen, erst danach erfolgt die Trennung. Für diese politischen Änderungen war allerdings nicht Pisa sonder die pure ökonimische Notwendigkeit verantwortlich: Die Schülerzahlen in den Hauptschulen sinken in Rheinlandpfalz kontinuierlich.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.