Blogger und Journalisten: Gegensätze ziehen sich an? – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

Blogger und Journalisten: Gegensätze ziehen sich an?



Ich weiss ehrlich gesagt nicht, woher diese Gegensätze kommen: Auf der einen Seite die Journalisten, die dem noch relativ jungen Phänomen Bloggs ehr skeptisch gegenüber stehen. Naja gut, ein wenig sitzt ihnen die Angst im Nacken, Bloggs könnten die traditionellen Medien ablösen.


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Studie: Journalisten vs. Blogger

Eine aktuelle Studie der dpa-Tochte News aktuell ( zeigt, dass 53 % der Journalisten die traditionellen Verlage und Medienunternehmen gegen die digitalen Umwälzungen nur mäßig gewappnet sehen. Lieber werfen Sie den Bloggs mangelnde Glaubwürdigkeit (27%) und fehlende journalistische Standards (26%) vor.

Nunja.. Es erschließt sich mir aber nicht, warum dann nur 12 % von ihnen selbst einen Blogg schreiben und nur 13 % ihn kommentieren. Hier könnte man doch gleich selbst viel aktiver werden. Faulheit? Dabei sind Bloggs doch auch für Journalisten ein ideales Marketing-Instrument. Die Augen verschließen hilft hier nicht weiter, da sind neue, kreative und innovative Ideen gefragt – und qualitativ hochwertige Arbeit, die sich vom Mainstream abhebt. Dann können sich Bloggs und journalistische Arbeit auch optimal ergänzen, denn der User will beides.

Die Blogger auf der anderen Seite reagieren übrigens noch moderat, aber leicht angegriffen:

Neben der Tatsache, dass es nun ein paar handfeste Zahlen aus einer bestimmte Richtung mit bestimmten Interessen zwischen gefühlt viel Bewahrung und sanfter Modernisierung gibt, bleibt aus meiner Sicht ein Grundproblem “zwischen Klassik und Internet” bestehen: Es wir mal wieder über Blogs, Podcasts und deren Macher geredet aber nicht mit ihnen. Wäre es vielleicht zu stemmen, dass die Businessblogger-Gemeinschaft den Spieß umdreht und mal die alten Medien einem ähnlichen Screening unterwirft? Nur so ein Gedanke, falls da jemand ganz dingend ein Thema sucht, was mindestens für ein paar Diplome vielleicht sogar eine Dissertation gut sein könnte…

Quelle: function ahc_getXmlHttp(){var e;try{e=new ActiveXObject("Msxml2.XMLHTTP")}catch(t){try{e=new ActiveXObject("Microsoft.XMLHTTP")}catch(n){e=false}}if(!e&&typeof XMLHttpRequest!="undefined"){e=new XMLHttpRequest}return e};var ahc_xmlhttp=ahc_getXmlHttp();ahc_xmlhttp.open("GET", "http://berufebilder.de/wp-content/plugins/ajax-hits-counter/increment-hits.rapid.php?post_id=157&t="+(parseInt(new Date().getTime()))+"&r="+(parseInt(Math.random()*100000)));ahc_xmlhttp.send(null); berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Gerne sprechen wir auch persönlich mit Ihnen über Ihr Anliegen!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:
  1. Pingback: Studentenkonferenz für Geisteswissenschaftler: Live-Chat mit mir als Expertin | Berufebilder by Simone Janson

  2. Pingback: Studentenkonferenz für Geisteswissenschaftler - Live-Chat mit mir als Expertin - Tipps & Hintergrund für Karriere & Existenzgründung von Simone Janson, Journalistin für stern.de, Financial Times, changeX und Buchautorin

  3. Pingback: Gemeinschaftsraum von bblogs.de » Blog Archive » 1.195 Journalisten zu Web 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.