BAföG mit Zinsen: Verzinstes Darlehen – BEST OF HR | B E R U F E B I L D E R . D E

BAföG mit Zinsen: Verzinstes Darlehen



Voriger Teil Nächster Teil



Über Uns: Top500-Blog & Akademie, laut DIE ZEIT & Wikipedia eines der meistgelesenen HR-Blogs. Wir begleiten Kunden seit 1,5 Jahrzehnten im Wandel der Arbeitswelt (was unser Name bedeutet).
Bildrechte: Bildmaterial im Rahmen einer Kooperation kostenlos zur Verfügung gestellt von Shutterstock.com.

Sie haben Ihre Förderungshöchstdauer überschritten oder Ihr Studium unterbrochen und benötigen nun eine Förderung, z.B. weil Sie gerade in der Examensphase sind? Auch hier gibt es Hilfe! Bildung  Bildungsfinanzierung


Bildung Karriere Zukunft - Berufebilder.de-Autoren-Profil
Hier schreibt für Sie: Simone Janson spricht in der ARD, schreibt für DIE WELT & t3n, macht B E R U F E B I L D E… Profil

Verzinztes BAföG

Die Lösung bei diesem Problem heißt voll verzinstes BAföG. Dieser Kredit wird zwar von der KfW Bankengruppe, die Bund und Ländern gehört, bewilligt, die Antragstellung läuft aber weiterhin über das BAföG-Amt.

Achtung: Diese BAföG-Form beinhaltet nicht die üblichen Möglichkeiten zum Schuldenerlass – der Zinssatz der Rückzahlung erhöht sich sogar bei jeder Stundung. Daher sollten Sie genau prüfen, ob es nicht Alternativen zu einer Zins-Verschuldung gibt.

Studienabschluss-Förderung

Wenn Sie Ihr Studium nicht innerhalb der Förderungshöchstdauer beendet haben, BAföG aber weiterhin in Anspruch nehmen müssen, können Sie eine verzinste Hilfe zum Studienabschluss beantragen.

Verlängertes Studium nach Fachrichtungswechsel

Wenn Sie nach einem Fachrichtungswechsel über die Förderungshöchstdauer hinaus studieren und dafür wichtige Gründe nachweisen können, haben Sie die Möglichkeit, ein voll verzinstes BAföG-Darlehen zu erhalten. Wichtige Gründe liegen z.B. dann vor, wenn Sie einen Eignungs- oder Neigungsmangel feststellen oder Ihre erste Fachrichtung nur als Parkstudium gesehen haben, nicht jedoch wenn sich die Studienumstände oder Berufsaussichten plötzlich verändert haben!

Aufbaustudiengang

Wenn Sie bereits eine erste berufsbildende Ausbildung hinter sich gebracht haben und dabei Ihren Anspruch auf Grundförderung aufgebraucht haben (z.B. in einem Erststudium von mehr als drei Jahren Dauer) können Sie unter Umständen für eine weitere Ausbildung, also einen Aufbaustudiengang, BAföG als voll verzinstes Darlehen erhalten. Dabei ist es übrigens egal, ob Sie in Ihrem Erststudium BAföG erhalten haben oder nicht, Sie bekommen BAföG für die zweite Ausbildung in jedem Fall nur voll verzinst. Diese Regelung gilt nicht, wenn Sie den Anspruch auf Grundförderung noch nicht aufgebraucht haben!

Ob Sie diese Form des BAföG bekommen, orientiert sich an folgenden Faktoren:

  • Die bisherige Ausbildung hat Ihnen erst die Aufnahme dieser Ausbildung ermöglicht. Der Aufbaustudiengang muss aber in der selben Richtung weiter führen!
  • Ihre weitere Ausbildung vertieft in maximal vier Semestern Ihr Hochschulstudium mit der selben inhaltlichen Ausrichtung. Achtung: Ihr erstes Examen darf höchsten ein Jahr alt sein!
  • Sie benötigen die weiterführende Ausbildung, um (rechtlich gesehen) Ihren angestrebten Beruf auszuüben

Achtung: Diese Regelungen gelten nicht für ein Zweitstudium nach bereits beendeter Ausbildung.

Wiederaufnahme des Studiums nach Studienabbruch/Unterbrechung

Wenn Sie Ihr Studium unterbrochen oder zunächst abgebrochen hatten, können Sie, falls Sie Ihre Ausbildung wiederaufnehmen wollen, ein einziges mal ein vollverzinstes BAföG erhalten.

Die Bedingungen dafür sind allerdings:

  • Es müssen in Ihrem Fall besondere Umstände vorliegen
  • Ihr angestrebtes Ausbildungsziel macht dies notwendig
  • Sie hatten wichtige Gründe für Ihre Unterbrechung und können diese auch belegen. Als wichtige Gründer werden u.a. Eignungs- oder Neigungsmangel anerkannt.

Wie Sie die Förderung beantragen

Wenn Sie ein verzinstes BAföG beantragen wollen, läuft dieses so ab wie bei einer Förderung innerhalb der Förderungshöchstdauer:

Sie stellen den Antrag auf den dafür vorgesehenen Formblättern, die Sie im Internet oder bei allen Ämtern für Ausbildungsförderung bekommen können, bei Ihrem zuständigen Amt. Dabei können Sie selbst die Höhe des Bankdarlehens bei der Antragstellung begrenzen werden – allerdings gilt diese Begrenzung dann unwiderruflich für den gesamten Bewilligungszeitraum.

Für Ihren BAföG-Antrag gelten im übrigen die selben Bedingungen und Vorschriften wie beim normalen BAföG auch.

Wie die Förderung abläuft

Auch hier bekommen Sie einen BAföG-Bescheid. Zusätzlich dazu bekommen Sie ein Vertragsangebot der KfW Bankengruppe, die Bund und Ländern gehört. Wenn Sie dieses Angebot nicht innerhalb eines Monats nach Zusendung des Bewilligungsbescheides unterschreiben, verwirken Sie damit Ihren Anspruch auf eine entsprechende Förderung.

Die Unterzeichnung erfolgt beim Amt für Ausbildungsförderung unter Vorlage eines Ausweisdokuments (Personalausweis, Reisepass). Das Bankdarlehen wird direkt von der KfW Bankengruppe gezahlt. Zahlungen sind dabei nur auf inländische Bankkonten möglich.

berufebilder

Mehr HR-News & Tipps? Unsere 30.000+ Community freut sich auf Sie!


Der Debatten-Monitor bündelt 25.000+ Leserstimmen zu unseren Beiträgen auf B E R U F E B I L D E R, in Social Media & im Netz - aktuelle Debatten abonnieren. Viele unserer Beiträge entstehen durch Leser-Anregung: Schlagen Sie Ihr Thema vor!

Meinungen abonnieren per RSS oder (erforderliche URL!) Bitte die Debatten-Regeln einhalten, Beiträge müssen freigeschaltet werden. Fotos sind via Gravatar möglich, Ihre eMail-Adresse bleibt geheim.

    Meistdiskutiert im letzten Monat:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.